27.09.2017 bis 29.09.2017, Leipzig

Coping with uneven development in Europe

Tagung vom 27. bis 29. September 2017 in Leipzig beschäftigt sich mit Fragen der sozialräumlichen Polarisierung in Europa

In Europa ist der Abstand zwischen wirtschaftlich dynamischen Metropolregionen und stagnierenden oder schrumpfenden Peripherregionen in den letzten Jahren deutlich gewachsen. Was sind die Ursachen und Folgen dieser Entwicklung? Wie werden Zentren und Peripherien sozial konstruiert - auf der lokalen bis zur globalen Ebene? Woher können Impulse für innovative Formen der Regionalentwicklung kommen? Wissenschaftler, Politikberater und politische Entscheidungsträger sind eingeladen, aktuelle Fragen der sozialräumlichen Polarisierung sowie die Grenzen und negativen Auswirkungen der aktuellen Regional-, Sozial- und Wirtschaftspolitik in Europa im Rahmen der Konferenz "Coping with uneven development in Europe: Socio-economic and Political Responses to Regional Polarisation" zu diskutieren.

Weitere Informationen

Ausführliche Infos finden Sie auf der Konferenzwebsite

Aktuell

Pressemitteilungen

07.02.2017

„Qualitätsmarke in der Forschung“

Mit einem Festakt begingen die neun sächsischen Leibniz-Institute ihr 25-jähriges Jubiläum 

Termine

15.05.2017, Dresden

Neue Perspektiven der Regionalentwicklung

Anlässlich der Europawoche 2017 veranstalten das Sächsische Staatsministerium des Innern und das Leibniz-Institut für... 

31.07.2017 bis 06.08.2017, Glauchau, Sachsen

Reinventing Industrial Culture – New Futures for the Palla

Teilnehmer für internationale Sommerschule in Glauchau gesucht 

27.09.2017 bis 29.09.2017, Leipzig

Coping with uneven development in Europe

Tagung vom 27. bis 29. September 2017 in Leipzig beschäftigt sich mit Fragen der sozialräumlichen Polarisierung in... 

Weitere Mitteilungen

Keine Artikel in dieser Ansicht.