Vom Museum für Länderkunde zum IfL

Die Anfänge des Instituts reichen zurück bis in das Jahr 1896. Damals stellte das Leipziger Museum für Völkerkunde die Sammlung des Geologen Alphons Stübel aus, die 1907 als Museum für Länderkunde selbstständig wurde. Die Einrichtung etablierte sich, und seit den 1930er Jahren war das Museum auch Forschungsinstitut.

Unter der Leitung des Geographen und Kartographen Edgar Lehmann entwickelt sich das Deutsche Institut für Länderkunde ab 1950 zum zentralen geographischen Forschungsinstitut der DDR. Seit 1976 wurde es als Institut für Geographie und Geoökologie (IGG) innerhalb der Akademie der Wissenschaften der DDR weitergeführt.

Nach Auflösung des IGG und erfolgreicher Evaluierung wurde das Institut für Länderkunde zum 1. Januar 1992 neu gegründet. Seit 1996 befindet es sich an seinem heutigen Standort in Leipzig-Paunsdorf, 2003 erfolgte die Erweiterung des Namens in Leibniz-Institut für Länderkunde.

Bisherige IfL-Direktoren (seit 1992)

Januar 1992 bis September 1994: Hanns J. Buchholz
Oktober 1994 bis Dezember 1994: Frank-Dietrich Grimm (komm.)
Dezember 1994 bis März 2003: Alois Mayr
Seit April 2003: Sebastian Lentz

Aktuell

Stellenangebote

14.03.2019

Studentische/Wissen­schaftliche Hilfskraft

Im IfL ist ab dem 1. Mai 2019 eine Stelle als  

06.03.2019

Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in

Das IfL sucht zum 01.07.2019 eine/n 

06.03.2019

Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in mit technischem Hintergrund

Das IfL sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n  

04.03.2019

Assistent/in des Direktors sowie Sachbearbeiter/in Verwaltung

Das IfL sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n  

04.03.2019

Sachbearbeiter/in Drittmittelverwaltung

Das IfL sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n  

Pressemitteilungen

14.03.2019

Tuberkulose in Städten häufiger als auf dem Land

Die Mehrzahl der bundesweit 5486 Tuberkuloseneuerkrankungen, die 2017 an das Robert Koch-Institut in Berlin gemeldet... 

25.01.2019

Entscheidung im Realisierungswettbewerb für den IfL-Neubau

Architekturbüro Henchion Reuter gewinnt Wettbewerb um neues Gebäude des Leibniz-Instituts für Länderkunde in der... 

Termine

04.04.2019, Zwickau

Industrie – Identität – Image: Industrie­regionen entdecken ihre Kultur neu

EU-Projekt InduCult2.0 lädt zur Abschlusskonferenz am 4. April 2019 im August-Horch-Museum in Zwickau ein 

16.05.2019, Leipzig

Migrationsgesellschaften in städtischen Räumen Europas – Call for Proposals

Internationaler Workshop zu den Potenzialen und Grenzen postmigrantischer Perspektiven – Vorschläge für Beiträge können... 

16.06.2019 bis 19.06.2019, Trondeim, Norwegen

Nordic Geographers Meeting 2019

Von IfL-Wissenschaftlern organisierte Fachsitzungen beschäftigen sich mit regionalen Entwicklungspfaden und kulturellen... 

Wir verwenden Cookies, um unsere Website für Sie optimal zu gestalten.

Zur Analyse nutzen wir den Webdienst Matomo. Ihre persönlichen Daten – darunter Ihre IP-Adresse – werden vor der Verarbeitung anonymisiert. Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.