Das IfL

Geographie zwischen Grundlagenforschung und Wissenstransfer

Am Leibniz-Institut für Länderkunde erforschen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler räumliche Strukturen und aktuelle raumwirksame Entwicklungen bis hin zu den theoretischen und historischen Grundlagen der Regionalen Geographie; der Fokus liegt auf Mittel- und Osteuropa sowie auf Deutschland. In einem eigenen Schwerpunkt entwickelt das Institut neue Formen der Visualisierung von geographischem Wissen und untersucht deren Wirkungsweisen.

Das Leibniz-Institut für Länderkunde ist das einzige außeruniversitäre Forschungsinstitut für Geographie in Deutschland. Es wird von der Bundesrepublik Deutschland und dem Freistaat Sachsen finanziert. Das IfL gehört wie 94 andere außeruniversitäre Forschungseinrichtungen zur Leibniz-Gemeinschaft und ist eines von 16 Instituten der Sektion Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Raumwissenschaften. IfL-Direktor Prof. Dr. Sebastian Lentz ist seit November 2018 Vizepräsident der Leibniz-Gemeinschaft.

 

Direktor

Prof. Dr. Sebastian Lentz

Anschrift / Kontakt

Leibniz-Institut für Länderkunde
Schongauerstraße 9
04328 Leipzig
Tel.: +49 341 600 55-0, Fax: -198
info(at)ifl-leipzig.de

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Dr. Peter Wittmann
Tel. +49 341 600 55-174
presse(at)ifl-leipzig.de

Aktuell

Pressemitteilungen

09.05.2019

Neues Planungstool für Städte und Gemeinden

Experten des Leibniz-Instituts für Länderkunde und des Deutschen Instituts für Urbanistik arbeiten derzeit in einem... 

24.04.2019

HERA-Förderprogramm: IfL an zwei europäischen Verbund­projekten beteiligt

Das Forschungsvorhaben PUTSPACE untersucht, welche Bedeutung der ÖPNV für die Wahrnehmung des öffentlichen Raumes in... 

Termine

20.05.2019 bis 27.05.2019, Leipzig

Vorträge zum "Mobilitäts­phänomen Marschrutka"

IfL am Programm der Vorlesungsreihe "Infrastructure" des Instituts für Ethnologie und des Instituts für Afrikanistik... 

28.05.2019, Leipzig

Aufs Land!

Warum Dörfer und kleine Städte mehr wissenschaftliche Neugier verdienen, erläutert Dr. Annett Steinführer vom Thünen... 

12.06.2019 bis 15.06.2019, Leipzig

Revolutionen und Trans­formationen in globaler Perspektive, 1989–2019

Internationale Tagung nimmt weltweite Umbrüche seit dem Ende des Kalten Krieges in den Blick 

Wir verwenden Cookies, um unsere Website für Sie optimal zu gestalten.

Zur Analyse nutzen wir den Webdienst Matomo. Ihre persönlichen Daten – darunter Ihre IP-Adresse – werden vor der Verarbeitung anonymisiert. Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.