Raumwissenschaftliches Netzwerk "5R"


Die raumwissenschaftlichen Einrichtungen der Leibniz-Gemeinschaft bilden ein leistungsfähiges Netzwerk raumbezogener Forschung in Deutschland (Website). Im 5R-Netzwerk kooperieren:

  • Akademie für Raumforschung und Landesplanung (ARL), Hannover / Website
  • Leibniz-Institut für Länderkunde (IfL), Leipzig
  • ILS – Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung, Dortmund / Website
  • Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung (IÖR), Dresden / Website
  • Leibniz-Institut für Raumbezogene Sozialforschung (IRS), Erkner / Website

Deutschlands führende raumwissenschaftliche Einrichtungen untersuchen gesellschaftliche und physische Strukturen und Prozesse auf unterschiedlichen Maßstabsebenen. Diese Arbeiten bilden die Voraussetzung für die anwendungsorientierte Erarbeitung von Konzepten, Handlungsvorschlägen und Politikberatung. Ziel ist es, eine wirksame Steuerung und Planung räumlicher Entwicklungen zu fördern sowie Empfehlungen für eine sozial- und umweltgerechte Entwicklung auszusprechen.

Die im 5R-Netzwerk kooperierenden Einrichtungen geben gemeinsam die Zeitschrift Raumforschung und Raumforschung heraus und richten alle zwei Jahre ein Raumwissenschaftliches Kolloquium aus. Im Februar 2019 stand das Thema "Anker im Raum? Klein- und Mittelstädte in struktur­schwachen Regionen" im Mittelpunkt. Ein Bericht ist auf der Webseite des IRS hier verfügbar.

Aktuell

Pressemitteilungen

06.01.2020

SFB 1199 geht in zweite Förderphase

Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Länderkunde mit geographischen Fragestellungen beim Sonderforschungsbereich... 

15.11.2019

Forschungsvorhaben über Wismut-Erbe gestartet

Am IfL angesiedeltes Vorprojekt erarbeitet methodische und inhaltliche Konzepte 

Termine

28.01.2020, Berlin

"Urbaner Aktivismus in Osteuropa"

Diskurs am 28. Januar 2020 in der Volksbühne Berlin / IfL-Wissenschaftlerin Lela Rekhviashvili als Mitdiskutantin auf... 

28.02.2020, Berlin

"Jenseits der Metropolen: Chance oder Fluch für die Wirtschaft?"

IfL-Forscher Martin Graffenberger als Podiumsgast beim "Grünen Wirtschaftskongress" der Bundestagsfraktion Bündnis 90 /... 

15.05.2020 bis 16.05.2020, Leipzig

Workshop "Conjunctural Geographies of Post­socialist and Postcolonial Conditions: Theory Thirty Years after 1989"

Vorschläge für Beiträge können bis 30. Januar 2020 eingereicht werden. 

Wir verwenden Cookies, um unsere Website für Sie optimal zu gestalten.

Zur Analyse nutzen wir den Webdienst Matomo. Ihre persönlichen Daten – darunter Ihre IP-Adresse – werden vor der Verarbeitung anonymisiert. Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.