20. Mai 2019

Historische Karten des IfL auf Wikimedia Commons

Das IfL besitzt rund 60.000 topographische und thematische Karten weltweit, rund 1200 davon stammen aus dem 17. bis 19. Jahrhundert. Interessierten steht die gesamte historische Kartenkolletion des IfL jetzt über das frei zugängliche Medienarchiv "Wikimedia Commons" zur Verfügung. Zur Sammlung gehören Weltkarten, Stadtpläne, Verkehrskarten, topographische Karten, Seekarten, Militärkarten sowie physische Karten verschiedenster Regionen. Die mit Angaben zu Inhalt, Erscheinungsjahr, Herausgeber und weiteren Metadaten ergänzten Karten sind nicht (mehr) urheberrechtlich geschützt und können von jedermann genutzt, verbreitet und bearbeitet werden.
Zur historischen Kartensammlung des IfL auf Wiki Commons

Bereits 2018 ist aus dem digital aufbereiteten Bestand historischer Karten im Rahmen des Kultur-Hackathons "Coding Da Vinci Ost" das Projekt Chronoscope World hervorgegangen. Mit der von dem Hamburger Innovations- und Interaktionsdesigner Matthias Müller-Prove erstellten Anwendung lassen sich die historischen Karten des IfL im Satellitenbild oder einer Grundkarte passgenau verorten.

Die historischen Karten des IfL sind überdies im Online-Katalog der Geographischen Zentralbibliothek recherchierbar. Zum OPAC

Aktuell

Pressemitteilungen

12.06.2019

Buch schlägt Brücke zwischen Infrastruktur und Postsozialismus

Mit finanzieller Unterstützung der Leibniz-Gemeinschaft ist soeben der Open-Access-Sammelband „Post-socialist urban... 

09.05.2019

Neues Planungstool für Städte und Gemeinden

Experten des Leibniz-Instituts für Länderkunde und des Deutschen Instituts für Urbanistik arbeiten derzeit in einem... 

Termine

16.06.2019 bis 19.06.2019, Trondeim, Norwegen

Nordic Geographers Meeting 2019

Von IfL-Wissenschaftlern organisierte Fachsitzungen beschäftigen sich mit regionalen Entwicklungspfaden und kulturellen... 

19.06.2019, Leipzig

Chinas Neue Seidenstraße: Megaprojekt mit globalen Auswirkungen?

Jürgen Steiger im Gespräch mit Dirk Böttner-Langolf 

11.09.2019 bis 13.09.2019, Lublin, Polen

2019 RSA Central and Eastern Europe Conference

Mittel- und Osteuropa-Konferenz der Regional Studies Association diskutiert neue Politikansätze gegen wachsende Kluft... 

Wir verwenden Cookies, um unsere Website für Sie optimal zu gestalten.

Zur Analyse nutzen wir den Webdienst Matomo. Ihre persönlichen Daten – darunter Ihre IP-Adresse – werden vor der Verarbeitung anonymisiert. Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.