15.03.2018, Köln

Global Conference on Economic Geography 2018

Call for Abstracts zur Fachsitzung "Innovating outside of agglomerations"

In einer Welt stetig wachsender Mobilitäts- und Kommunikationsmöglichkeiten wird Innovation weniger durch geografische Nähe eingeschränkt. Aktuelle Debatten über die Geographien der Innovation stellen etablierte Konzepte wie Kollokation und Wissens-Spillover zunehmend vor neue Herausforderungen. In den letzten Jahren konzentrierten sich einige empirische Studien auf die Bedeutung der Teilnahme an Aktivitäten wie Messen oder (globalen) organisatorischen Netzwerken.

Im Rahmen der Global Conference on Economic Geography "Dynamics in an Unequal World" vom 24. bis 28. Juli 2018 in Köln beschäftigt sich unsere Fachsitzung mit dem Thema Innovation außerhalb von Agglomerationen – einer weiteren Ebene, die zur Komplexität von Innovationsmustern beiträgt.

Während etablierte Theorien eine negative Korrelation von Innovation und Peripherie nahelegen, zeigen neuere empirische Untersuchungen das genaue Gegenteil: Durch unterschiedlichste Aktivitäten können Unternehmen in solchen Bereichen sogar höchst innovativ sein. Dieser Befund macht eine differenziertere Sicht auf die Geographien der Innovation erforderlich. Ziel dieser Sitzung ist ein besseres Verständnis von Innovationen, die aus sogenannten Peripherien stammen. Dazu werden konkrete Unternehmensstrategien, Determinanten, Aktivitäten und Auswirkungen von Innovationen außerhalb der Agglomerationen aufgezeigt. Für die Fachsitzung "Innovating outside of agglomerations" wünschen wir uns besonders empirische Beiträge zu diesen Themen:

  • Unternehmensinnovationen in verschiedenen "peripheren" Regionen der Erde
  • Spezifische unternehmensbezogene Strategien für Innovation und Hauptdeterminanten von Innovation
  • Potenzial von Firmeninnovationen für die regionale und lokale Entwicklung außerhalb der Agglomerationen
  • Unterschiede bezüglich Innovationsaktivitäten in verschiedenen "peripheren" Umgebungen
  • Ideen und Ansätze zur besseren Konzeptualisierung von geographischer Innovation aus einer "peripheren" Perspektive

Weitere Informationen / Abstract einreichen

Sitzungsleitung:

Aktuell

Stellenangebote

12.01.2018

Plätze für Pflichtpraktika

Die Abteilung Kartographie und Visuelle Kommunikation im IfL bietet jährlich zwei 

Pressemitteilungen

10.12.2018

Neuerscheinung: Das Eichsfeld

Mit dem aktuellen Band der Reihe „Landschaften in Deutschland“ präsentieren das Leibniz-Institut für Länderkunde und... 

30.11.2018

Sebastian Lentz ist neuer Vizepräsident der Leibniz-Gemeinschaft

Auf ihrer Mitgliederversammlung am 29. November in Berlin hat die Leibniz-Gemeinschaft den Direktor des... 

Termine

13.12.2018, Leipzig

Neue Wege der Vermittlung von landeskundlichen Informationen

Workshop im Rahmen des Forschungsprojekts "Digitale Visualisierungsformate für landeskundliche Informationen" 

18.12.2018, Heilbad Heiligenstadt

Landschaften in Deutschland: Das Eichsfeld

Einladung zur Buchpräsentation am 18. Dezember 2018 in Heilbad Heiligenstadt 

15.01.2019, Leipzig

Ungleiche Konkurrenten im Straßenkampf

Vortrag von Prof. Dr. Alexander Schmidt im Rahmen des Leipziger Geographischen Kolloquiums 

Wir verwenden Cookies, um unsere Website für Sie optimal zu gestalten.

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.