15.03.2018, Universität Köln

Global Conference on Economic Geography, 24. – 28. Juli 2018, Köln

Beiträge für die Fachsitzung "Innovating outside of agglomerations" können bis zum 15. März eingereicht werden.

In einer Welt ständig wachsender Möglichkeiten auf dem Gebiet der Mobilität und Kommunikation verliert der Faktor geographische Nähe (zu Unternehmen, Forschungseinrichtungen etc.) als Voraussetzung für Innovationen an Gewicht. Aktuelle Debatten in der geographischen Innovationsforschung stellen Konzepte wie Co-Location oder Wissens-Spillover zunehmend in Frage. Gleichzeitig unterstreichen einige jüngere Studien die Bedeutung von Innovationsaktivitäten, die nicht an bestimmte Orte (wie Agglomerationen), Events (wie Fachmessen) oder Organisationsnetzwerke gebunden sind. Die Fachsitzung "Innovating outside of agglomerations" will zum besseren Verständnis des Innovationsgeschehens in "Peripherien" beitragen und wird dazu konkrete Firmenstrategien beleuchten sowie Bedingungen, Formen und Auswirkungen von Innovationsaktiviäten diskutieren.

Weiter zum Call for Papers (englisch)


Aktuell

Stellenangebote

12.01.2018

Plätze für Pflichtpraktika

Die Abteilung Kartographie und visuelle Kommunikation im IfL bietet jährlich zwei 

Pressemitteilungen

10.01.2018

Hidden Champions: Entwicklungsmotoren abseits der Großstädte?

Welchen Beitrag leisten mittelständische Unternehmen in peripher gelegenen Kleinstädten für eine ausgewogene... 

06.12.2017

IfL entwickelt Webkarten für Bürgerforscher

Neue Online-Tools sollen Bestandsaufnahme der Artenvielfalt erleichtern  

Termine

03.03.2018, Leipzig

Landkarten zwischen Wahrheit und Fälschung

IfL beteiligt sich mit einer Ausstellung über manipulierte Karten am bundesweiten Tag der Archive zum Thema "Demokratie... 

15.03.2018, Universität Köln

Global Conference on Economic Geography, 24. – 28. Juli 2018, Köln

Beiträge für die Fachsitzung "Innovating outside of agglomerations" können bis zum 15. März eingereicht werden.  

26.03.2018 bis 27.03.2018, Leipzig

Big Data, Open Geography?

Vierte IfL Forschungswerkstatt diskutiert den Umgang mit Big Data in den raumbezogenen Wissenschaften