04.04.2019, Zwickau

Industrie – Identität – Image: Industrie­regionen entdecken ihre Kultur neu

EU-Projekt InduCult2.0 lädt zur Abschlusskonferenz am 4. April 2019 im August-Horch-Museum in Zwickau ein

Seit 2016 beschäftigen sich in dem von der EU geförderten Vorhaben InduCult2.0 Industrieregionen abseits der Metropolen mit ihrer Kultur. Diese Kultur ist spezifisch, vielschichtig und als regionaler identitäts- bzw. Imageanker überaus geeeignet. Sie knüpft an das kulturelle Erbe an und ist darüber hinaus Ergebnis der produktiven Gegenwart wie auch Diskussionsraum für die zu gestaltende industrielle Zukunft. Acht mitteleuropäische Regionen haben in den vergangenen zweieinhalb Jahren unter Leitung des Landkreises Zwickau eine große Bandbriete innovativer Maßnahmen konzipiert und umgesetzt. Forscher des IfL und der Universität Graz haben die Aktivitäten wissenschaftlich begleitet. 

Zum Ende des Projekts lädt das Landratsamt Zwickau ein, die wesentlichen Erkenntnisse mit Gästen und Expertinnen und Experten aus Mitteleuropa zu teilen. Die Besucher erwartet ein vielfältiges Programm mit spannenden Redebeiträgen, Workshops, Diskussionsrunden und Besichtigungsmöglichkeiten.

Sebastian Lentz, Direktor des Leibniz-Instituts für Länderkunde und Vizepräsident der Leibniz-Gemeinschaft, wird in seinem Schlüsselvortrag "Die transformative Kraft von Kultur – eine besondere Chance für Industrieregionen" über Industriekultur als innovativen Entwicklungsansatz reflektieren (Programm).

Am 3. und 5. April kommen die InduCult2.0-Projektpartner und weitere beteiligte Akteure zusammen, um in kleinerer Runde die Ergebnisse des Projekts zu diskutieren und Bilanz zu ziehen.

Weitere Informationen / Anmeldung

Das ausführliche Programm und ein Link zur Online-Meldung sind auf der Konferenz-Website verfügbar. Die Registrierung ist voraussichtlich bis 3. April 2019 offen.

Aktuell

Pressemitteilungen

09.05.2019

Neues Planungstool für Städte und Gemeinden

Experten des Leibniz-Instituts für Länderkunde und des Deutschen Instituts für Urbanistik arbeiten derzeit in einem... 

24.04.2019

HERA-Förderprogramm: IfL an zwei europäischen Verbund­projekten beteiligt

Das Forschungsvorhaben PUTSPACE untersucht, welche Bedeutung der ÖPNV für die Wahrnehmung des öffentlichen Raumes in... 

Termine

20.05.2019 bis 27.05.2019, Leipzig

Vorträge zum "Mobilitäts­phänomen Marschrutka"

IfL am Programm der Vorlesungsreihe "Infrastructure" des Instituts für Ethnologie und des Instituts für Afrikanistik... 

28.05.2019, Leipzig

Aufs Land!

Warum Dörfer und kleine Städte mehr wissenschaftliche Neugier verdienen, erläutert Dr. Annett Steinführer vom Thünen... 

12.06.2019 bis 15.06.2019, Leipzig

Revolutionen und Trans­formationen in globaler Perspektive, 1989–2019

Internationale Tagung nimmt weltweite Umbrüche seit dem Ende des Kalten Krieges in den Blick 

Wir verwenden Cookies, um unsere Website für Sie optimal zu gestalten.

Zur Analyse nutzen wir den Webdienst Matomo. Ihre persönlichen Daten – darunter Ihre IP-Adresse – werden vor der Verarbeitung anonymisiert. Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.