04.04.2019, Zwickau

Industrie – Identität – Image: Industrie­regionen entdecken ihre Kultur neu

EU-Projekt InduCult2.0 lädt zur Abschlusskonferenz am 4. April 2019 im August-Horch-Museum in Zwickau ein

Seit 2016 beschäftigen sich in dem von der EU geförderten Vorhaben InduCult2.0 Industrieregionen abseits der Metropolen mit ihrer Kultur. Diese Kultur ist spezifisch, vielschichtig und als regionaler identitäts- bzw. Imageanker überaus geeeignet. Sie knüpft an das kulturelle Erbe an und ist darüber hinaus Ergebnis der produktiven Gegenwart wie auch Diskussionsraum für die zu gestaltende industrielle Zukunft. Acht mitteleuropäische Regionen haben in den vergangenen zweieinhalb Jahren unter Leitung des Landkreises Zwickau eine große Bandbriete innovativer Maßnahmen konzipiert und umgesetzt. Forscher des IfL und der Universität Graz haben die Aktivitäten wissenschaftlich begleitet. 

Zum Ende des Projekts lädt das Landratsamt Zwickau ein, die wesentlichen Erkenntnisse mit Gästen und Expertinnen und Experten aus Mitteleuropa zu teilen. Die Besucher erwartet ein vielfältiges Programm mit spannenden Redebeiträgen, Workshops, Diskussionsrunden und Besichtigungsmöglichkeiten.

Sebastian Lentz, Direktor des Leibniz-Instituts für Länderkunde und Vizepräsident der Leibniz-Gemeinschaft, wird in seinem Schlüsselvortrag "Die transformative Kraft von Kultur – eine besondere Chance für Industrieregionen" über Industriekultur als innovativen Entwicklungsansatz reflektieren (Programm).

Am 3. und 5. April kommen die InduCult2.0-Projektpartner und weitere beteiligte Akteure zusammen, um in kleinerer Runde die Ergebnisse des Projekts zu diskutieren und Bilanz zu ziehen.

Weitere Informationen / Anmeldung

Das ausführliche Programm und ein Link zur Online-Meldung sind auf der Konferenz-Website verfügbar. Die Registrierung ist voraussichtlich bis 3. April 2019 offen.

Aktuell

Pressemitteilungen

31.07.2019

IfL-Karte verdeutlicht Unterschiede im Wahl­verhalten der Deutschen

Die einfache Formel „Grüne Städte, schwarzes Land, blauer Osten“ trifft für die Europawahl 2019 nicht uneingeschränkt... 

25.06.2019

„Stadt und Land nicht gegeneinander ausspielen“

In der aktuellen Debatte über sogenannte abgehängte Regionen plädiert IfL-Direktor Sebastian Lentz für eine stärkere... 

Termine

11.09.2019 bis 13.09.2019, Lublin, Polen

2019 RSA Central and Eastern Europe Conference

Mittel- und Osteuropa-Konferenz der Regional Studies Association diskutiert neue Politikansätze gegen wachsende Kluft... 

22.09.2019 bis 25.09.2019, Leipzig

Wissenschaft und Medien im Dialog

Leibniz-Wissenschaftscampus "Eastern Europe – Global Area" lädt zu seiner zweiten Sommerschule mit Journalistinnen und... 

25.09.2019 bis 30.07.2019, Kiel

IfL auf dem Deutschen Kongress für Geographie

Umbrüche und Aufbrüche – Geographie(n) der Zukunft – unter diesem Motto diskutiert der Deutsche Kongress für... 

Wir verwenden Cookies, um unsere Website für Sie optimal zu gestalten.

Zur Analyse nutzen wir den Webdienst Matomo. Ihre persönlichen Daten – darunter Ihre IP-Adresse – werden vor der Verarbeitung anonymisiert. Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.