16.05.2019, Leipzig

Migrationsgesellschaften in städtischen Räumen Europas

Internationaler Workshop am IfL setzt sich mit den Potenzialen und Grenzen postmigrantischer Perspektiven auseinander

Innerhalb des am IfL bearbeiteten DFG-Projekts "Lokal gestrandet, global vernetzt? Umgang mit Vielfalt an den gesellschaftlichen Rändern der postmigrantischen Stadt" (Link) beschäftigt sich ein internationaler Workshop am 16. Mai 2019 in Leipzig mit den Potenzialen und Grenzen postmigrantischer Perpektiven.

Mehr Informationen auf der englischen Seitenversion

Aktuell

Pressemitteilungen

25.06.2019

„Stadt und Land nicht gegeneinander ausspielen“

In der aktuellen Debatte über sogenannte abgehängte Regionen plädiert IfL-Direktor Sebastian Lentz für eine stärkere... 

12.06.2019

Buch schlägt Brücke zwischen Infrastruktur und Postsozialismus

Mit finanzieller Unterstützung der Leibniz-Gemeinschaft ist soeben der Open-Access-Sammelband „Post-socialist urban... 

Termine

03.07.2019 bis 05.07.2019, Leipzig

Atlanten als Medium der Vermittlung von Raum­wissen

Workshop im SFB "Verräumlichungs­prozesse unter Globalisierungs­bedingungen" diskutiert Analysemethoden und... 

11.09.2019 bis 13.09.2019, Lublin, Polen

2019 RSA Central and Eastern Europe Conference

Mittel- und Osteuropa-Konferenz der Regional Studies Association diskutiert neue Politikansätze gegen wachsende Kluft... 

25.11.2019, Leipzig

Making sense of diverse spatialities of innovation

IfL-Workshop im Rahmen des Sonderforschungsbereichs "Verräumlichungsprozesse unter Globalisierungsbedingungen"... 

Wir verwenden Cookies, um unsere Website für Sie optimal zu gestalten.

Zur Analyse nutzen wir den Webdienst Matomo. Ihre persönlichen Daten – darunter Ihre IP-Adresse – werden vor der Verarbeitung anonymisiert. Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.