09.10.2017 bis 11.10.2017, Leipzig

Paradigmenwechsel in der Stadtplanung

Projektworkshop zu Planungsprozessen mit Bürgerbeteiligung

Wie effizient und partizipativ sind Stadtplanungskonzepte in Deutschland, Russland und der Ukraine? Spielen tradierte Grundsätze nach wie vor eine Rolle oder lassen sich Paradigmenwechsel beobachten? Diesen Fragen gehen derzeit IfL-Forscher gemeinsam mit Kolleginnen und Kollegen aus Russland und der Ukraine im Projekt TRIPAR paradigms auf den Grund. Das nächste Expertentreffen findet vom 9. bis 11. Oktober 2017 in Leipzig statt. Im Mittelpunkt stehen Planungsprozesse mit unterschiedlichen Formen der Bürgerteilung. Erfolgreiche Praxisbeispiele stehen ebenso zur Diskussion wie von Konflikten geprägte Planungsverfahren. Eine Exkursion führt zu Brennpunkten der Stadtentwicklung in Leipzig.

Weitere Informationen

Yuliana Lazova
Y_Lazova(at)ifl-leipzig.de

Aktuell

Stellenangebote

12.01.2018

Plätze für Pflichtpraktika

Die Abteilung Kartographie und visuelle Kommunikation im IfL bietet jährlich zwei 

Pressemitteilungen

27.04.2018

Neuerscheinung: Der Hainich – Eine landes­­kundliche Bestands­­aufnahme

Aktueller Band der Reihe „Landschaften in Deutschland“ zeichnet umfassendes Bild der Kulturlandschaft im Nordwesten... 

09.04.2018

Viele Kleinstädte verlieren Funktion als regionale Zentren

In fast jeder dritten deutschen Stadt zwischen zehn- und zwanzigtausend Einwohnern hat sich das Angebot öffentlicher... 

Termine

31.05.2018 bis 15.09.2018, Leipzig

Mit Carl Stangen unterwegs. Fotografien einer Amerikareise 1893

Eine Ausstellung des IfL in der Leipziger Stadtbibliothek / Eröffnung am 31. Mai 2018, 19 Uhr 

05.06.2018 bis 04.07.2018, Leipzig

Leipziger Geographisches Kolloquium startet am 5. Juni

Vorträge zu Heimat-Diskursen / Podiumsdiskussion mit Ministerpräsident Michael Kretschmer am 3. Juli im Paulinum 

22.06.2018, Leipzig

Geschichten aus der Peripherie – Stories from the Peripheries

Filmvorführung mit Diskussion im Rahmen der Leipziger Wissenschaftsnacht