Digitales Porträtarchiv

Neun Archive der Leibniz-Gemeinschaft haben von 2012 bis 2015 im Projekt DigiPortA ihre Porträtsammlungen digitalisiert und, verknüpft mit zusätzlichen Daten, auf einem gemeinsamen Portal online gestellt. Zum digitalen Porträtarchiv

Rund 1300 der insgesamt mehr als 30.000 Porträts hat das IfL aus seinen Sammlungen beigesteuert. Die meisten Bilder entstanden im 19. und 20. Jahrhundert, die ältesten graphischen Darstellungen von Personen stammen aus dem 16. Jahrhundert. Aus geographiehistorischer Sicht besonders interessant sind Fotos, die Geographen auf Exkursionen, Forschungsreisen oder bei Feldforschungen zeigen.

Die Porträtbilder aus den Sammlungen des IfL sind auch im Katalog der Geographischen Zentralbibliothek mit dem Suchbegriff "DigiPortA" im Feld "Projekt" recherchierbar.

Aktuell

Pressemitteilungen

12.06.2019

Buch schlägt Brücke zwischen Infrastruktur und Postsozialismus

Mit finanzieller Unterstützung der Leibniz-Gemeinschaft ist soeben der Open-Access-Sammelband „Post-socialist urban... 

09.05.2019

Neues Planungstool für Städte und Gemeinden

Experten des Leibniz-Instituts für Länderkunde und des Deutschen Instituts für Urbanistik arbeiten derzeit in einem... 

Termine

16.06.2019 bis 19.06.2019, Trondeim, Norwegen

Nordic Geographers Meeting 2019

Von IfL-Wissenschaftlern organisierte Fachsitzungen beschäftigen sich mit regionalen Entwicklungspfaden und kulturellen... 

19.06.2019, Leipzig

Chinas Neue Seidenstraße: Megaprojekt mit globalen Auswirkungen?

Jürgen Steiger im Gespräch mit Dirk Böttner-Langolf 

11.09.2019 bis 13.09.2019, Lublin, Polen

2019 RSA Central and Eastern Europe Conference

Mittel- und Osteuropa-Konferenz der Regional Studies Association diskutiert neue Politikansätze gegen wachsende Kluft... 

Wir verwenden Cookies, um unsere Website für Sie optimal zu gestalten.

Zur Analyse nutzen wir den Webdienst Matomo. Ihre persönlichen Daten – darunter Ihre IP-Adresse – werden vor der Verarbeitung anonymisiert. Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.