Kartenporträt

Hier stellen wir Ihnen in loser Folge historisch interessante Karten oder Kartenwerke aus den Beständen der Geographischen Zentralbibliothek vor. Mit Erläuterungen von Heinz Peter Brogiato


Walter Christaller: Theorie der Zentralen Orte

Originalskizze von Walter Christaller (o. D. / © IfL)

Manchmal genügt eine einzige Idee, um berühmt zu werden. Walter Christaller hatte diese Idee in seiner Dissertation 1933. Obwohl er nie eine akademische Karriere durchlief und die Zahl seiner wissenschaftlichen Publikationen überschaubar blieb, darf Christaller international als der bedeutendste deutsche Geograph des 20. Jahrhunderts gelten. Seine Theorie der Zentralen Orte wurde später zu einem Leitmodell der Planung und Raumordnung in vielen Ländern. Christallers Konzept basiert auf einem homogenen Raum, in dem sich aufgrund unterschiedlicher Reichweiten der Versorgung und der Nachfrage hierarchische Siedlungssysteme entwickeln. Die zentralen Orte bilden hierbei in idealtypischer Weise ein regelmäßiges Muster.

Im Archiv des IfL lagert der Nachlass von Walter Christaller, der immer wieder ausländische Gäste anzieht. Zahlreiche handgezeichnete Skizzen Christallers veranschaulichen sein Modell, theoretisch oder auf konkrete Räume übertragen.

Skizze herunterladen
(JPEG 2,4 MB)

Aktuell

Stellenangebote

30.08.2017

Wissenschaftliche(r) Mitarbeiter(in) (65 %)

Im IfL ist ab 1. November 2017 eine Stelle als  

03.07.2017

Praktikum für Geflüchtete

Im Rahmen der Wissenschaftsinitiative Integration schreibt das IfL ein  

Pressemitteilungen

19.09.2017

Neoliberale Politik verstärkt Stadt-Land-Gegensatz in Europa

Wissenschaftler präsentieren Handlungsempfehlungen zur nachhaltigen Entwicklung ländlicher Räume in Ostdeutschland und... 

Termine

01.09.2017 bis 07.11.2017, Leipzig

Praktikantenprogramm 2018

Bewerbungen sind bis 6. November 2017 möglich 

27.09.2017 bis 29.09.2017, Leipzig

Coping with uneven development in Europe: Socio-economic and Political Responses to Regional Polarisation

Internationale Konferenz vom 27. bis 29. September 2017 in Leipzig 

29.09.2017 bis 01.10.2017, Leipzig

Practices and Processes of Space-making under the Global Condition

Zweite Jahrestagung des SFB 1199 beschäftigt sich mit der Rolle von Akteuren im Kontext der Globalisierung 

Weitere Mitteilungen

Wissenstransfer leicht gemacht

Handreichungen und Empfehlungen jetzt online verfügbar 

Sebastian Lentz ist neuer Sektionssprecher

Die Sektion B "Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Raumwissenschaften" der Leibniz-Gemeinschaft hat IfL-Direktor...