Gleichstellung

Prädikat TOTAL E-QUALITY

Für seine Maßnahmen zur Gleichstellung von Frauen und Männern hat das IfL im September 2012 das Prädikat TOTAL E-QUALITY erhalten. Eine unabhängige Jury attestiert dem Institut „herausragende Aktivitäten“ im Bereich der Vereinbarkeit von Erwerbstätigkeit und Familienverantwortung und in der institutionalisierten Gleichstellungspolitik. Nach erfolgreicher Re-Zertifizierung 2015 darf das IfL das Prädikat für weitere drei Jahre führen. Die Prädikatsvergabe fand am 23. Oktober in der Handelskammer Hamburg statt. 2018 kann sich das Institut erneut bewerben.

Das Prädikat TOTAL E-QUALITY bescheinigt Organisationen aus Wirtschaft, Wissenschaft oder Verwaltung sowie Verbänden ein erfolgreiches und nachhaltiges Engagement für die Chancengleichheit von Frauen und Männern im Beruf. Es wird vom Verein TOTAL E-QUALITY Deutschland e. V. in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung vergeben.

Informationen zu dem Prädikat: www.total-e-quality.de

Dual Career Netzwerk Mitteldeutschland

Das IfL ist seit Januar 2011 Mitglied im Dual Career Netzwerk Mitteldeutschland. Dessen zentrales Anliegen ist die berufliche Integration beider Lebenspartner in der Region Leipzig/Halle (Saale).  Hierzu prüfen die Kooperationspartner Bewerbungen von anderen Netzwerkteilnehmern und erklären sich bereit, bei entsprechenden Vakanzen des aufgrund seiner Qualifikation in Frage kommenden Lebenspartners eines Netzwerksmitglieds die Möglichkeit zu einem persönlichen Vorstellungsgespräch zu geben.

Aktionsplan Kinder- und familienfreundliche Stadt Leipzig

Gemeinsam mit mehr als hundert Partnern beteiligt sich das IfL seit 2010 am Aktionsplan "Kinder- und familienfreundliche Stadt Leipzig 2011 bis 2015" der Stadt Leipzig. Am 8. März fand die feierliche Unterzeichnung der Gemeinsamen Erklärung – Kinder und Familien willkommen! – statt. Mit ihrer Unterschrift verpflichten sich die Partner, das "Familienfreundliche Leipzig" weiter zu befördern.

Situationsbericht Männer und Frauen in Leipzig 2011

Praktische Beispiele zur Förderung von Familie und Beruf im IfL sind im Situationsbericht Männer und Frauen in Leipzig 2011 auf den Seiten 73 bis 80 nachzulesen. Herausgeber der Berichts ist die Stadt Leipzig.

 

Aktuell

Stellenangebote

16.02.2017

Wissenschaftliche / Studentische Hilfskraft

Im Leibniz-Institut für Länderkunde (IfL) in Leipzig ist zum 1. April 2017 eine Stelle als 

09.02.2017

Coaching for PostDocs – Funding applications and project proposals

Leibniz ScienceCampus Eastern Europe – Global Area: Call for Applications 

27.01.2017

Wissenschaftliche(n) Mitarbeiter(in) (Postdoc Wirtschaftsgeographie, 90% E 13)

Das IfL sucht zum 1. April 2017 vorbehaltlich der Projektbewilligung eine(n)  

20.01.2017

Nachwuchswissenschaftler

Das IfL sucht einen  

Pressemitteilungen

07.02.2017

„Qualitätsmarke in der Forschung“

Mit einem Festakt begingen die neun sächsischen Leibniz-Institute ihr 25-jähriges Jubiläum 

Termine

16.03.2017 bis 17.03.2017, Leipzig

Forschen mit Kindern und Jugendlichen

Dritte IfL Forschungswerkstatt beschäftigt sich mit ethischen Aspekten 

03.04.2017 bis 09.04.2017, Vinnytsia, Ukraine

Städtische Bewegungen und partizipatorische Stadtplanung im mittleren und östlichen Europa

Nachwuchswissenschaftler sind eingeladen, sich bis 15. Februar 2017 für die Frühlingsschule Anfang März in der Ukraine... 

27.09.2017 bis 29.09.2017, Leipzig

Coping with uneven development in Europe

Tagung vom 27. bis 29. September 2017 in Leipzig beschäftigt sich mit Fragen der sozialräumlichen Polarisierung in...