Gleichstellung

Prädikat TOTAL E-QUALITY

Für seine Maßnahmen zur Gleichstellung von Frauen und Männern hat das IfL im September 2012 das Prädikat TOTAL E-QUALITY erhalten. Eine unabhängige Jury attestiert dem Institut „herausragende Aktivitäten“ im Bereich der Vereinbarkeit von Erwerbstätigkeit und Familienverantwortung und in der institutionalisierten Gleichstellungspolitik. Nach erfolgreicher Re-Zertifizierung 2015 darf das IfL das Prädikat für weitere drei Jahre führen. Die Prädikatsvergabe fand am 23. Oktober in der Handelskammer Hamburg statt. 2018 kann sich das Institut erneut bewerben.

Das Prädikat TOTAL E-QUALITY bescheinigt Organisationen aus Wirtschaft, Wissenschaft oder Verwaltung sowie Verbänden ein erfolgreiches und nachhaltiges Engagement für die Chancengleichheit von Frauen und Männern im Beruf. Es wird vom Verein TOTAL E-QUALITY Deutschland e. V. in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung vergeben.

Informationen zu dem Prädikat: www.total-e-quality.de

Dual Career Netzwerk Mitteldeutschland

Das IfL ist seit Januar 2011 Mitglied im Dual Career Netzwerk Mitteldeutschland. Dessen zentrales Anliegen ist die berufliche Integration beider Lebenspartner in der Region Leipzig/Halle (Saale).  Hierzu prüfen die Kooperationspartner Bewerbungen von anderen Netzwerkteilnehmern und erklären sich bereit, bei entsprechenden Vakanzen des aufgrund seiner Qualifikation in Frage kommenden Lebenspartners eines Netzwerksmitglieds die Möglichkeit zu einem persönlichen Vorstellungsgespräch zu geben.

Aktionsplan Kinder- und familienfreundliche Stadt Leipzig

Gemeinsam mit mehr als hundert Partnern beteiligt sich das IfL seit 2010 am Aktionsplan "Kinder- und familienfreundliche Stadt Leipzig 2011 bis 2015" der Stadt Leipzig. Am 8. März fand die feierliche Unterzeichnung der Gemeinsamen Erklärung – Kinder und Familien willkommen! – statt. Mit ihrer Unterschrift verpflichten sich die Partner, das "Familienfreundliche Leipzig" weiter zu befördern.

Situationsbericht Männer und Frauen in Leipzig 2011

Praktische Beispiele zur Förderung von Familie und Beruf im IfL sind im Situationsbericht Männer und Frauen in Leipzig 2011 auf den Seiten 73 bis 80 nachzulesen. Herausgeber der Berichts ist die Stadt Leipzig.

 

Aktuell

Stellenangebote

09.04.2018

Wissenschaftliche Mitarbeiter(innen)

Das IfL sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt zwei  

19.03.2018

Studentische Hilfskraft

Im IfL ist ab dem 1. September 2018 eine Stelle als  

12.01.2018

Plätze für Pflichtpraktika

Die Abteilung Kartographie und visuelle Kommunikation im IfL bietet jährlich zwei 

Pressemitteilungen

09.04.2018

Viele Kleinstädte verlieren Funktion als regionale Zentren

In fast jeder dritten deutschen Stadt zwischen zehn- und zwanzigtausend Einwohnern hat sich das Angebot öffentlicher... 

07.03.2018

Wissenschaftsministerium fördert Projekt „Landeskunde digital“ mit 340.000 Euro

Die fortschreitende Digitalisierung wirkt sich zunehmend auch auf unsere Seh- und Lerngewohnheiten aus. Klassische... 

Termine

14.05.2018, Mühlhausen / Thüringen

Buchpräsentation: Der Hainich. Eine landes­kundliche Bestands­aufnahme

Am 14. Mai präsentieren das Leibniz-Institut für Länderkunde, die Sächsische Akademie der Wissenschaften zu Leipzig und... 

24.05.2018 bis 26.05.2018, Jena

Globalisierung und Digitalisierung – (neue) Weltbezüge der Geo­information

Interdisziplinärer Workshop vom 24. bis 26. Mai 2018 in Jena  

05.06.2018 bis 04.07.2018, Leipzig

Leipziger Geographisches Kolloquium startet am 5. Juni

Vorträge zu Heimat-Diskursen / Podiumsdiskussion mit Ministerpräsident Michael Kretschmer am 3. Juli im Paulinum