Praktikantenprogramm

Als außeruniversitäres Forschungsinstitut engagieren wir uns aktiv für die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses. Dazu bieten wir unter anderem in jedem Frühjahr ein sechswöchiges Praktikantenprogramm an, an dem bis zu 15 Studierende aus dem In- und Ausland teilnehmen können. Das Praktikum ist als sinnvolle Ergänzung zum Studium konzipiert.

Inhalte

Das Praktikantenprogramm kombiniert Fachvorträge und Exkursionen mit eigenständiger Projektarbeit. Die Teilnehmer erhalten so einen Überblick über Forschungsschwerpunkte, Forschungsmethoden und Organisationsstrukturen des Instituts. Zum anderen übernehmen Sie konkrete Teilaufgaben in aktuellen Forschungsprojekten und präsentieren Ihre Arbeitsergebnisse in Kurzvorträgen und Posterpräsentationen. Auf Exkursionen lernen Sie Leipzig aus stadtgeographischer und planungsorientierter Perspektive kennen. Die Transformation des ehemaligen Industriequartiers Plagwitz steht genauso auf dem Programm wie die Leipziger City sowie aktuelle städtebauliche Herausforderungen im Leipziger Osten und in der Großwohnsiedlung Grünau.

Voraussetzungen

  • Mindestens fünftes Semester Bachelorstudium Geographie oder ein bereits begonnenes Masterstudium;
  • Interesse an regionalgeographischen Fragestellungen;
  • Vertrautheit im Umgang mit den in der Geographie eingesetzten Methoden;
  • Kenntnisse in einer osteuropäischen Sprache sind von Vorteil.

Vergütung

Die Vergütung des Praktikums beträgt für den gesamten Zeitraum von sechs Wochen 195 Euro für Studierende aus dem Raum Leipzig und 375 Euro für Studierende, die für die Dauer des Praktikums von außerhalb nach Leipzig kommen.

Bewerbung

Die Ausschreibung für  das Praktikantenprogramm 2017 ist abgeschlossen. Über die Modalitäten zur Bewerbung für 2018 informieren wir Sie ab Herbst an dieser Stelle.

Aktuell

Stellenangebote

28.04.2017

Stipendien für Gastaufenthalte in Leipzig, Halle und Jena

Der Leibniz-WissenschaftsCampus »Eastern Europe – Global Area« vergibt 

Pressemitteilungen

24.05.2017

Viele wollen zurück aufs Land

Seit der Jahrtausendwende ist bundesweit jeder fünfte Abgewanderte in seinen Heimatkreis zurückgekehrt. Die höchsten... 

Termine

18.06.2017 bis 21.06.2017, Stockholm

Geographien der Ungleichheit

Auf dem 7th Nordic Geographers Meeting zum Thema "Geographies of Inequalities" vom 18. bis 21. Juni 2017 in Stockholm... 

19.06.2017, Leipzig

Chains of Value – Chains of Power

Gastvortrag von Margarita M. Balmaceda am IfL 

27.06.2017, Leipzig

"Prekariat als Normalzustand"

Vortrag von Dr. Thomas Bürk im Rahmen des Leipziger Geographischen Kolloquiums 

Weitere Mitteilungen

Neue Archivdatenbank im IfL

Die Archiv-Bestände des Leibniz-Instituts für Länderkunde sind seit Ende April über eine neue Online-Datenbank... 

Aus dem ewigen Eis ins Jüdische Museum München

Archiv für Geographie beteiligt sich an der Ausstellung „Never walk alone – Jüdische Identitäten im Sport“