Stellenangebote

Stellenangebot vom 6. März 2019

Das IfL sucht zum 1. Juli 2019 eine/n

Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in

(75 % TV-L E 13) (w/m/d) zur Mitarbeit im Forschungsprojekt Arrival Regions: Exploring social innovation approaches for the social and economic integration of non-EU nationals (Interreg CENTRAL EUROPE) in der Abteilung Regionale Geographie Europas, Forschungsgruppe Mobilitäten und Migration. Das europäische Verbundprojekt zielt darauf ab, in strukturschwachen ländlichen Räumen mit ungünstiger Bevölkerungsentwicklung die lokalen Entscheidungsträger/innen in Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Zivilgesellschaft bei der Integration von jungen Nicht-EU-Bürger/innen zu unterstützen. Dazu sollen auf sozialer Innovation basierende Ansätze entwickelt und mit Pilotinitiativen getestet werden. Die Ergebnisse fließen in eine transnationale Strategie und eine transnationale Toolbox ein.

Das IfL ist als außeruniversitäres Forschungsinstitut mit derzeit ca. 130 Beschäftigten Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft. Es wird vom Freistaat Sachsen und der Bundesrepublik Deutschland im Rahmen der gemeinsamen Forschungsförderung institutionell finanziert.

Wir bieten Ihnen:

  • eine bis zum 31.03.2022 befristete Teilzeitstelle, flexible Arbeitszeitgestaltung, gutes Betriebsklima und hoch motivierte Projektteams
  • die Möglichkeit zum selbstständigen Arbeiten und zur Umsetzung eigener Ideen im Kontext des Projekts
  • Unterstützung bei der wissenschaftlichen Qualifizierung (Promotion) ist möglich

Ihre Aufgaben:

  • wissenschaftliche Aufarbeitung des Themas „Integration von Nicht-EU-Bürger/innen in ländlichen Räumen“ mit speziellem Fokus auf die Fallregionen in Deutschland, Italien, Kroatien, Polen, Slowenien und der Tschechischen Republik
  • Mitwirkung an der Erarbeitung einer transnationalen Strategie für soziale Innovation in der Integration von Nicht-EU-Bürgern sowie an einer Toolbox und Politikempfehlungen für lokale und regionale Stakeholder in den Fallregionen
  • Mitarbeit an einem Peer Review und Impact Assessment der Pilotinitiativen in den Fallregionen
  • Erstellung eines Forschungsberichts zu Migration und demographischem Wandel in ländlichen Räumen des CENTRAL EUROPE Programmraums
  • Ergebnispräsentation und Publikation von Projektergebnissen in internationalen Fachtagungen und -zeitschriften
  • Kommunikation innerhalb und außerhalb des internationalen Projektteams
  • Mitarbeit im Projektmanagement (Reporting, Verfassen von Projektberichten, Mitwirkung an der Organisation und Durchführung von Workshops und sonstigen Veranstaltungen)

Wir erwarten:

  • ein abgeschlossenes sozialwissenschaftliches Hochschulstudium (Humangeographie, Soziologie, Wirtschaftswissenschaften, Kulturwissenschaften, Europa- bzw. Osteuropastudien o. Ä.) mit thematischem Bezug zum o. g. Aufgabenprofil
  • fundierte Kenntnisse in den Bereichen internationale Migration, Integration, soziale Innovation und Regionalentwicklung in ländlichen Räumen
  • einschlägige Arbeitserfahrungen in internationalen Projektverbünden
  • sehr gute Kenntnisse qualitativer Methoden der empirischen Sozialforschung
  • gute MS-Office-Kenntnisse
  • sehr gute Englischkenntnisse; Italienisch-, Polnisch- oder Slowenischkenntnisse sind wünschenswert
  • Erfahrungen bei der Umsetzung und Berichterstattung von Interreg-Projekten sind wünschenswert

Die Erfüllung der Aufgaben erfordert ein hohes Maß an räumlicher Flexibilität; die Bereitschaft zu Dienstreisen im Untersuchungsraum (Deutschland, Italien, Kroatien, Polen, Slowenien, Tschechische Republik) wird vorausgesetzt.

Wir erwarten eine engagierte, selbstständig denkende und handelnde Persönlichkeit, die ein hohes Maß an Initiative, Umsetzungsstärke, Teamfähigkeit sowie Innovationsbereitschaft mitbringt.

Das IfL verfolgt das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Bewerbungen von qualifizierten Frauen begrüßen wir daher besonders. Anerkannt schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.

Bewerbung:

Bitte senden Sie Ihre aussagefähige Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, relevante Zeugnisse, Themen bisheriger Projektarbeiten, aussagekräftige Veröffentlichung) per E-Mail in einem PDF-Dokument von max. 20 Seiten unter Angabe des Kennworts „ARRIVAL REGIONS“ an: personal(at)ifl-leipzig.de
Mit dem Einreichen der Bewerbung willigen Sie in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für den Zweck des Bewerbungsverfahrens ein.

Ansprechpartner für Fragen: Dr. Tim Leibert (+49 341 600 55-188)
Bewerbungsfrist: 27.03.2019


Download PDF

Aktuell

Pressemitteilungen

09.05.2019

Neues Planungstool für Städte und Gemeinden

Experten des Leibniz-Instituts für Länderkunde und des Deutschen Instituts für Urbanistik arbeiten derzeit in einem... 

24.04.2019

HERA-Förderprogramm: IfL an zwei europäischen Verbund­projekten beteiligt

Das Forschungsvorhaben PUTSPACE untersucht, welche Bedeutung der ÖPNV für die Wahrnehmung des öffentlichen Raumes in... 

Termine

20.05.2019 bis 27.05.2019, Leipzig

Vorträge zum "Mobilitäts­phänomen Marschrutka"

IfL am Programm der Vorlesungsreihe "Infrastructure" des Instituts für Ethnologie und des Instituts für Afrikanistik... 

28.05.2019, Leipzig

Aufs Land!

Warum Dörfer und kleine Städte mehr wissenschaftliche Neugier verdienen, erläutert Dr. Annett Steinführer vom Thünen... 

12.06.2019 bis 15.06.2019, Leipzig

Revolutionen und Trans­formationen in globaler Perspektive, 1989–2019

Internationale Tagung nimmt weltweite Umbrüche seit dem Ende des Kalten Krieges in den Blick 

Wir verwenden Cookies, um unsere Website für Sie optimal zu gestalten.

Zur Analyse nutzen wir den Webdienst Matomo. Ihre persönlichen Daten – darunter Ihre IP-Adresse – werden vor der Verarbeitung anonymisiert. Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.