Stellenangebote

Stellenangebot vom 21. Dezember 2017

Das IfL sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine(n)

Wissenschaftliche(r) Mitarbeiter(in) (65 %)

– vorbehaltlich Finanzierungszusage des Fördermittelgebers – zur Mitarbeit im Forschungsprojekt „Digitale Visualisierungsformate für landeskundliche Informationen“ (Landeskunde digital) in der Abteilung „Kartographie und Visuelle Kommunikation“. Das Projekt entwickelt zeitgemäße digitale Formate zur Vermittlung landeskundlicher Informationen, die zeitliche Perspektiven aus der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft verbinden. Die regionalen Anwendungen sollen am Beispiel der Lommatzscher Pflege in Sachsen entwickelt werden, für die derzeit ein Band der Buchreihe „Landschaften in Deutschland“ (LiD) vorbereitet wird (gemeinsame Herausgabe durch das IfL und die Sächsische Akademie der Wissenschaften zu Leipzig). Die im Rahmen des Projekts zu entwickelnden Vermittlungsformate ergänzen die Buchpublikation, die später erscheinen soll. Weitere Projektpartner sind das Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung in Dresden und das Medienzentrum der TU Dresden. Die Stadt Lommatzsch unterstützt das Projekt als Kooperationspartner.

Das IfL ist als außeruniversitäres Forschungsinstitut mit derzeit ca. 80 Beschäftigten Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft. Es wird vom Freistaat Sachsen und der Bundesrepublik Deutschland im Rahmen der gemeinsamen Forschungsförderung institutionell finanziert.

Wir bieten Ihnen

  • eine auf 11 Monate befristete Teilzeitstelle (65 %), flexible Arbeitszeitgestaltung, gutes Betriebsklima und ein hoch motiviertes Projektteam
  • die Möglichkeit zur Umsetzung eigener Ideen im Kontext des Forschungsprojekts
  • Vergütung entsprechend der Entgeltgruppe 13 TV-L

Zu Ihren Aufgaben gehören

  • wissenschaftliche Erhebung von vorwiegend sozialwissenschaftlichen Daten (bspw. Siedlungsentwicklung, demographische Entwicklung etc.) aus den und in den Untersuchungsbieten
  • Auswertung und Aufbereitung der erhobenen Daten, Entwicklung von Visualisierungen

Vorausgesetzt werden

  • sehr guter Studienabschluss, vorzugsweise in der Geographie, mit Vertiefungsschwerpunkten in einer weiteren Sozialwissenschaft
  • Erfahrung in der Vermittlung von regional-landeskundlichen Sachverhalten
  • Bereitschaft zu Reisen im Untersuchungsgebiet (Deutschland)
  • sehr gute Kenntnisse qualitativer Methoden der empirischen Sozialforschung

Wir erwarten eine engagierte, selbstständig denkende und handelnde Persönlichkeit, die ein hohes Maß an Initiative, Umsetzungsstärke, Teamfähigkeit sowie Innovationsbereitschaft mitbringt.

Ansprechpartner für Rückfragen: Prof. Dr. Sebastian Lentz (Tel. 0341 600 55-106)

Bewerbungsfrist: 14. Januar 2018

Das IfL verfolgt das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern und hat für sein Engagement das Prädikat Total E-Quality erhalten. Bewerbungen von qualifizierten Frauen begrüßen wir daher besonders. Anerkannt schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen in einer PDF-Datei von max. 20 Seiten unter dem Stichwort „wiss. MA Landeskunde digital“ an: personal(at)ifl-leipzig.de

Stellenausschreibung herunterladen (PDF)

Aktuell

Stellenangebote

12.01.2018

Plätze für Pflichtpraktika

Die Abteilung Kartographie und visuelle Kommunikation im IfL bietet jährlich zwei 

Pressemitteilungen

10.01.2018

Hidden Champions: Entwicklungsmotoren abseits der Großstädte?

Welchen Beitrag leisten mittelständische Unternehmen in peripher gelegenen Kleinstädten für eine ausgewogene... 

06.12.2017

IfL entwickelt Webkarten für Bürgerforscher

Neue Online-Tools sollen Bestandsaufnahme der Artenvielfalt erleichtern  

Termine

24.01.2018, Leipzig

Hidden Champions als Impulsgeber für die Kleinstadtentwicklung?

Einladung zum ersten Expertenworkshop im Projekt „Hidden Champions – Stabilisierungs- und Entwicklungsfaktoren von... 

12.02.2018 bis 13.02.2018, Arlington, Virginia (USA)

Zur Resilienz postindustrieller Städte

Internationales Forschungsnetzwerk organisiert Auftakt-Workshop in den USA 

15.02.2018 bis 16.02.2018, Roanoke, Virginia (USA)

Städte "nach dem Niedergang": Urban revival in den USA und Russland

Internationales Netzwerkprojekt startet mit Workshop in den USA