Stipendienprogramm

Das IfL heißt jedes Jahr Gastforscherinnen und Gastforscher aus ganz Europa, insbesondere aus dem mittleren und östlichen Europa, willkommen. Die Gäste profitieren von der exzellenten Forschungsinfrastruktur am IfL und einem kreativen Umfeld mit vielfältigen Möglichkeiten zum fachlichen Austausch mit Kolleginnen und Kollegen. Gleichzeitig bereichern unsere Besucher die Arbeit des Instituts mit ihren individuellen Ideen und Perspektiven. Aus dieser Zusammenarbeit sind viele Verbindungen zu Partnerinstitutionen in ganz Europa hervorgegangen.

Voraussetzungen

Das IfL vergibt jedes Jahr Stipendien an Nachwuchswissenschaftler sowie etablierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, auch Professorinnen und Professoren. Stipendienbewerber bearbeiten eigene Projekte mit Anknüpfungspunkten zu Forschungsprojekten des IfL bzw. zu den Forschungsbereichen des Instituts: Raumproduktionen, Geovisualisierung, Geschichte der Geographie. Besonders willkommen sind Projekte, die in einem gemeinsamen Drittmittelantrag mit dem IfL oder in gemeinsamen Publikationen münden könnten. Eine zusätzliche Voraussetzung für ein Stipendium am IfL ist, dass keine weitere Förderung bezogen wird

Förderung

Stipendiaten erhalten für die Dauer ihres Aufenthalts von mindestens einem bis höchstens drei Monaten monatlich bis zu 1440 Euro (für etablierte Wissenschaftler sind höhere Beträge möglich). In Ausnahmefall erstattet das IfL Reisekosten bis höchstens 500 Euro.

Bewerbung

Wenn Sie Interesse an einem IfL-Stipendium haben, nehmen Sie bitte zunächst Kontakt mit dem entsprechenden Projektteam auf. Die Kollegen beantworten gern Ihre Fragen und beraten Sie hinsichtlich des weiteren Vorgehens. Für Ihre Bewerbung senden Sie uns bitte diese Unterlagen in einem PDF-Dokument (max. 4 MB) an info(at)ifl-leipzig.de:

  • Motivationsschreiben (1 Seite)
  • Lebenslauf (1–2 Seiten)
  • Projektskizze (max. 5 Seiten)
  • Angaben zum Einkommen während des möglichen Stipendienzeitraumes

Auswahlverfahren

Bewerbungen werden im vierteljährlichen Turnus von einem Ausschuss begutachtet, die Einsendefristen sind 31. März, 30. Juni, 30. September und 31. Dezember.
Bitte berücksichtigen Sie bei Ihren Planungen, dass unser internes Begutachtungsverfahren in der Regel 4–6 Wochen nach Ablauf der Bewerbungsfrist in Anspruch nimmt. In dieser Zeit bitten wir von Rückfragen abzusehen. Das Ergebnis teilen wir Ihnen per E-Mail mit.

Weitere Informationen

Wenn Sie Fragen zu unserem Stipendienprogramm und weiteren Fördermöglichkeiten haben, schreiben Sie uns bitte: info(at)ifl-leipzig.de

Bitte beachten Sie auch weitere aktuelle Stipendienangebote im Rahmen des LeibnizWissenschaftsCampus »Eastern Europa – Global Area» (EEGA). Zur EEGA-Website

 

 

Aktuell

Stellenangebote

21.07.2017

Postdoc-Stipendien für die Vorbereitung von Förderanträgen

Der Leibniz-WissenschaftsCampus »Eastern Europe – Global Area« bietet 

04.07.2017

Studentische Hilfskraft

Wir suchen ab sofort eine  

03.07.2017

Praktikum für Geflüchtete

Im Rahmen der Wissenschaftsinitiative Integration schreibt das IfL ein  

Pressemitteilungen

22.06.2017

IfL bekommt Neubau auf dem Leuschnerplatz

Institutsdirektor Sebastian Lentz wünscht sich "offenes Haus für alle Leipziger" 

Termine

30.07.2017 bis 06.08.2017, Glauchau, Sachsen

Reinventing Industrial Culture – New Futures for the Palla

Internationale Sommerschule vom 30. Juli bis 6. August in Glauchau 

27.09.2017 bis 29.09.2017, Leipzig

Coping with uneven development in Europe: Socio-economic and Political Responses to Regional Polarisation

Internationale Konferenz vom 27. bis 29. September 2017 in Leipzig 

29.09.2017 bis 01.10.2017, Leipzig

Practices and Processes of Space-making under the Global Condition

Zweite Jahrestagung des SFB 1199 beschäftigt sich mit der Rolle von Akteuren im Kontext der Globalisierung 

Weitere Mitteilungen

Wissenstransfer leicht gemacht

Handreichungen und Empfehlungen jetzt online verfügbar 

Sebastian Lentz ist neuer Sektionssprecher

Die Sektion B "Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Raumwissenschaften" der Leibniz-Gemeinschaft hat IfL-Direktor...