Madlen Pilz

Wissenschaftlerin

Lebenslauf

Seit Januar 2016 als Wissenschaftlerin am IfL

07/2016: Promotion am Institut für Europäische Ethnologie (IfEE) der Humboldt-Universität Berlin (Titel der Disseration: Das ist nicht georgisch! Postsozialistische Ausgrenzungspolitiken)

12/2014–12/2015: Stipendiatin im IfL-Projekt ira.urban

01/2014–11/2014: Lehrbeauftragte am Institut für Europäische Ethnologie (IfEE) der Humboldt-Universität (HU) Berlin

07/2008–12/2014: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am IfEE, HU Berlin

2004–2008: Dokumentarfilmprojekte

2000–2003: Projektassistentin bei der Wirtschaftsförderung Berlin

1993–2000: Studium der Europäischen Ethnologie an der Humboldt-Universität zu Berlin und Altamerikanistik an der Freien Universität Berlin (Abschluss M.A.); Auslandsstudium 1995/96 an der Universidad Católica, Quito, Ecuador (Social Anthropology und Quichua)

Themenschwerpunkte

Stadt- und Raumforschung, Protestkulturen, Visual culture, qualitative Forschungsmethoden, postsozialistische Transformation
Regional: Osteuropa, Südkaukasus

Forschungsprojekte

Lokal gestrandet, global vernetzt?  - Umgang mit Vielfalt an den gesellschaftlichen Rändern der postmigrantischen Stadt. Eine vergleichende Untersuchung in München und Leipzig 

Wissenschaftliche Publikationen

Aus dem elektronischen Katalog der Bibliothek automatisch generierte Publikationsliste.
Pilz, Madlen
(July 2018)
Speaking, building, shopping : a social-anthropological approach to the post-socialist condition of Tbilisi. -
In: I Quaderni di U3 / Cities of the South Caucasus: a view from Georgia. - Roma, Seite 59-71
Miggelbrink, Judith / Meyer, Frank / Pilz, Madlen
(2016)
Cross-border assemblages of medical practices. -
Leipzig, Leipziger Universitätsverlag. 38 Seiten (Working paper series des SFB 1199 an der Universität Leipzig ; 2)
Pilz, Madlen
(2015)
Rezension: Mühlfried, Florian: Being a State and States of Being in Highland Georgia, Berghahn Books 2014. -
In: Anthropos, 110 (2015-00-00), 2
Krebs, Melanie / Pilz, Madlen
(2013)
Anthropological urban transect : a methodology to study urban environment. -
Berlin, Humboldt-Universität, Sonderforschungsbereich 640. 22 Seiten (Working Papers des Sonderforschungsbereiches 640 ; 1/2013)
Kaschuba, Wolfgang (Herausgeber/-in) / Krebs, Melanie (Herausgeber/-in) / Pilz, Madlen (Herausgeber/-in)
(2012)
Die postsowjetische Stadt : urbane Aushandlungsprozesse im Südkaukasus. -
Berlin, Panama-Verl.. 195 S. (Berliner Blätter ; 59, Sonderh.)
Pilz, Madlen
(2012)
Rezension: Stigler, Johanna: Verwandtschaft, Kultur, Religion. Beitrage zur Sozialanthropologie Georgiens, ÖAW 2011. -
In: Anthropos, 107 (2012-00-00), 1
Kaschuba, Wolfgang / Pilz, Madlen
(2012)
Laborraum Hauptstadt : Identitätspolitik und Zivilgesellschaft im Südkaukasus. -
In: Die postsowjetische Stadt: urbane Aushandlungsprozesse im Südkaukasus. - Berlin: Panama-Verl., Seite 7-16
Pilz, Madlen
(2012)
Mann - Frau / Verteidiger - Mutter : postsowjetische Re-Interpretationen der Statue Mutter Georgien. -
In: Die postsowjetische Stadt: urbane Aushandlungsprozesse im Südkaukasus. - Berlin: Panama-Verl., Seite 130-149
Pilz, Madlen
(2011)
Rezension: Vonderau, Asta: Leben im "neuen Europa" : Konsum, Lebensstile und Körpertechniken im Postsozialismus. Bielefeld : Transcript, 2010. -
In: H-Soz-Kult. 24.02.2011, 2011
Pilz, Madlen
(2011)
Muzhshina i zhenshina, zashitnik i mat' : sovetskoe proshloe i nesovetskoe nastoyashee Materi Gruzii. -
In: Neprikasnovennyi Zapas, 80 (2011-00-00), 06
Zeige Ergebnisse 1 bis 10 von 13
http://ifl.wissensbank.com/cgi-bin/fastxml.cgi?srec=fastxmliflpublsearch&search2=Madlen%20Pilz&maxrecs=10
0
time 1544736101.7984
diff_last 1544736101.7984
diff_start 0
function getList
line 596
comment start getList
1
time 1544736102.1739
diff_last 0.37546515464783
diff_start 0.37546515464783
function getList
line 609
comment process result
2
time 1544736102.1838
diff_last 0.0099568367004395
diff_start 0.38542199134827
function getList
line 615
comment return

Kontakt

Madlen Pilz
Leibniz-Institut für Länderkunde
Schongauerstraße 9
04328 Leipzig

M_Pilz(at)ifl-leipzig.de
Tel.: +49 341 600 55-255

Wir verwenden Cookies, um unsere Website für Sie optimal zu gestalten.

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.