Nationalatlas Bundesrepublik Deutschland


Das Atlaswerk zeichnet auf mehr als 2000 Seiten ein vielschichtiges Gesamtbild unseres Landes, seiner vielfältigen Facetten und räumlichen Differenzierungen – in Karten, Grafiken, Fotos und Texten. Die insgesamt zwölf Bände sind nicht nur ein umfangreicher Wissensfundus darüber, wie unser Land funktioniert. Als ein Projekt, dessen Entstehungsgeschichte in die Frühphase des deutschen Einigungsprozesses zurückreicht, will der Atlas außerdem aufklären und Vorurteile über „die Deutschen“ und über die jeweils „anderen Deutschen“ abbauen helfen. Die Bände dokumentieren zugleich das räumlich-strukturelle Zusammenwachsen zwischen Ost und West.

Unter der Regie des IfL, das für Redaktion, Kartographie und Layout zuständig war, haben mehr als 600 Geographen, Wissenschaftler anderer Disziplinen und Kartographen an dem ersten umfassenden Portrait des vereinigten Deutschland  mitgearbeitet.

Wer lieber klickt als blättert, kann sich das Werk auf den Rechner holen. Die digitale Ausgabe auf CD-ROM ist interaktiv angelegt, der Nutzer kann in die Karten hineinzoomen, verschiedenste Animationen abspielen und sogar eigene Deutschlandkarten generieren, gestalten und vergleichen. Seit Mai 2012 ist das Atlaswerk komplett auf einer einzigen DVD erhältlich.

Mehr Informationen zum Nationalatlas, von den Hintergründen seiner Entstehung bis zu Inhaltsangaben der einzelnen Bände, sind auf dem vom IfL betriebenen Atlas-Portal nationalatlas.de verfügbar. Print- und DVD-Ausgabe des Atlas sind erschienen bei Springer Spektrum

Aktuell

Stellenangebote

24.10.2018

Studentische/Wissen­schaftliche Hilfskraft (m/w)

Im IfL ist ab dem 1. Februar 2019 eine Stelle als 

12.01.2018

Plätze für Pflichtpraktika

Die Abteilung Kartographie und visuelle Kommunikation im IfL bietet jährlich zwei 

Pressemitteilungen

09.11.2018

IfL erhält Kunstsammlung

Schenkung ergänzt umfangreichen Leipziger Bestand an Bildern des Malers Ernst Vollbehr 

03.09.2018

Soziokulturelle Einrichtungen: Zuwächse im ländlichen Raum

Soziokulturelle Zentren und Initiativen sind aus dem kulturellen Leben in Deutschland nicht mehr wegzudenken. In den... 

Termine

20.11.2018, Leipzig

Stadträume zunehmender Ungleichheiten: Wohnen und Mobilität

Zum Auftakt des Leipziger Geographischen Kolloquiums im Wintersemester spricht Dr. Moritz Rinn von der Universität... 

23.11.2018, Leipzig

IfL Forschungswerkstatt #5: Call for Workshops

Vorschläge können bis 23. November 2018 eingereicht werden 

04.12.2018, Leipzig

Soziale Wohnversorgung und wohnungspolitische Instrumente

Vortrag von Dr. Andrej Holm im Rahmen des Leipziger Geographischen Kolloquiums