Nationalatlas Bundesrepublik Deutschland


Das Atlaswerk zeichnet auf mehr als 2000 Seiten ein vielschichtiges Gesamtbild unseres Landes, seiner vielfältigen Facetten und räumlichen Differenzierungen – in Karten, Grafiken, Fotos und Texten. Die insgesamt zwölf Bände sind nicht nur ein umfangreicher Wissensfundus darüber, wie unser Land funktioniert. Als ein Projekt, dessen Entstehungsgeschichte in die Frühphase des deutschen Einigungsprozesses zurückreicht, will der Atlas außerdem aufklären und Vorurteile über „die Deutschen“ und über die jeweils „anderen Deutschen“ abbauen helfen. Die Bände dokumentieren zugleich das räumlich-strukturelle Zusammenwachsen zwischen Ost und West.

Unter der Regie des IfL, das für Redaktion, Kartographie und Layout zuständig war, haben mehr als 600 Geographen, Wissenschaftler anderer Disziplinen und Kartographen an dem ersten umfassenden Portrait des vereinigten Deutschland  mitgearbeitet.

Wer lieber klickt als blättert, kann sich das Werk auf den Rechner holen. Die digitale Ausgabe auf CD-ROM ist interaktiv angelegt, der Nutzer kann in die Karten hineinzoomen, verschiedenste Animationen abspielen und sogar eigene Deutschlandkarten generieren, gestalten und vergleichen. Seit Mai 2012 ist das Atlaswerk komplett auf einer einzigen DVD erhältlich.

Mehr Informationen zum Nationalatlas, von den Hintergründen seiner Entstehung bis zu Inhaltsangaben der einzelnen Bände, sind auf dem vom IfL betriebenen Atlas-Portal nationalatlas.de verfügbar. Print- und DVD-Ausgabe des Atlas sind erschienen bei Springer Spektrum

Aktuell

Stellenangebote

21.07.2017

Postdoc-Stipendien für die Vorbereitung von Förderanträgen

Der Leibniz-WissenschaftsCampus »Eastern Europe – Global Area« bietet 

04.07.2017

Studentische Hilfskraft

Wir suchen ab sofort eine  

03.07.2017

Praktikum für Geflüchtete

Im Rahmen der Wissenschaftsinitiative Integration schreibt das IfL ein  

Pressemitteilungen

22.06.2017

IfL bekommt Neubau auf dem Leuschnerplatz

Institutsdirektor Sebastian Lentz wünscht sich "offenes Haus für alle Leipziger" 

Termine

30.07.2017 bis 06.08.2017, Glauchau, Sachsen

Reinventing Industrial Culture – New Futures for the Palla

Internationale Sommerschule vom 30. Juli bis 6. August in Glauchau 

27.09.2017 bis 29.09.2017, Leipzig

Coping with uneven development in Europe: Socio-economic and Political Responses to Regional Polarisation

Internationale Konferenz vom 27. bis 29. September 2017 in Leipzig 

29.09.2017 bis 01.10.2017, Leipzig

Practices and Processes of Space-making under the Global Condition

Zweite Jahrestagung des SFB 1199 beschäftigt sich mit der Rolle von Akteuren im Kontext der Globalisierung 

Weitere Mitteilungen

Wissenstransfer leicht gemacht

Handreichungen und Empfehlungen jetzt online verfügbar 

Sebastian Lentz ist neuer Sektionssprecher

Die Sektion B "Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Raumwissenschaften" der Leibniz-Gemeinschaft hat IfL-Direktor...