Andenwelt - Gebirgswelten

Südamerika hat auf deutschsprachige Naturforscher und Künstler immer schon eine magische Anziehungskraft ausgeübt. Als Höhepunkt dieser langen Forschungstradition gilt die Amerikareise Alexander von Humboldts 1799 bis 1804. Ein Jahrhundert später, 1903, machten sich der Leipziger Geograph Hans Meyer und der Münchner Maler Rudolf Reschreiter auf den Weg nach Ecuador, um die Hochanden zu erkunden. Meyer erforschte Gletscher und Vulkane und dokumentierte die Reise akribisch in Tagebüchern und Fotografien, Reschreiter malte die Gebirgslandschaften.

Die Ausstellung stellt die Expedition von Meyer und Reschreiter in einen größeren Kontext der Andenforschung. Auf 14 Tafeln werden die beiden Protagonisten vorgestellt und verschiedene Facetten der Reise durch Gemälde Reschreiters und Fotografien Meyers visualisiert. Im Vergleich der historischen Fotos mit Aufnahmen aus der jüngeren Forschung wird der Wandel des südamerikanischen Staates, seiner Landschaften und Städte vor Augen geführt. Die Schau tematisiert zudem die Entwicklung der Erforschung und der künstlerischen Darstellung der Anden im 19. Jahrhundert und vermittelt Eindrücke aus der heutigen geowissenschaftlichen Forschung.

Kontakt

Heinz Peter Brogiato
H_Brogiato(at)ifl-leipzig.de
Tel.: +49 341 600 55-126

Aktuell

Stellenangebote

28.04.2017

Stipendien für Gastaufenthalte in Leipzig, Halle und Jena

Der Leibniz-WissenschaftsCampus »Eastern Europe – Global Area« vergibt 

Pressemitteilungen

24.05.2017

Viele wollen zurück aufs Land

In Deutschland kehrt jeder fünfte Abgewanderte wieder in seinen Heimatkreis zurück. Die höchsten Rückkehrquoten haben... 

Termine

18.06.2017 bis 21.06.2017, Stockholm

Geographien der Ungleichheit

Auf dem 7th Nordic Geographers Meeting zum Thema "Geographies of Inequalities" vom 18. bis 21. Juni 2017 in Stockholm... 

19.06.2017, Leipzig

Chains of Value – Chains of Power

Gastvortrag von Margarita M. Balmaceda am IfL 

27.06.2017, Leipzig

"Prekariat als Normalzustand"

Vortrag von Dr. Thomas Bürk im Rahmen des Leipziger Geographischen Kolloquiums 

Weitere Mitteilungen

Neue Archivdatenbank im IfL

Die Archiv-Bestände des Leibniz-Instituts für Länderkunde sind seit Ende April über eine neue Online-Datenbank... 

Aus dem ewigen Eis ins Jüdische Museum München

Archiv für Geographie beteiligt sich an der Ausstellung „Never walk alone – Jüdische Identitäten im Sport“