Andenwelt - Gebirgswelten

Südamerika hat auf deutschsprachige Naturforscher und Künstler immer schon eine magische Anziehungskraft ausgeübt. Als Höhepunkt dieser langen Forschungstradition gilt die Amerikareise Alexander von Humboldts 1799 bis 1804. Ein Jahrhundert später, 1903, machten sich der Leipziger Geograph Hans Meyer und der Münchner Maler Rudolf Reschreiter auf den Weg nach Ecuador, um die Hochanden zu erkunden. Meyer erforschte Gletscher und Vulkane und dokumentierte die Reise akribisch in Tagebüchern und Fotografien, Reschreiter malte die Gebirgslandschaften.

Die Ausstellung stellt die Expedition von Meyer und Reschreiter in einen größeren Kontext der Andenforschung. Auf 14 Tafeln werden die beiden Protagonisten vorgestellt und verschiedene Facetten der Reise durch Gemälde Reschreiters und Fotografien Meyers visualisiert. Im Vergleich der historischen Fotos mit Aufnahmen aus der jüngeren Forschung wird der Wandel des südamerikanischen Staates, seiner Landschaften und Städte vor Augen geführt. Die Schau tematisiert zudem die Entwicklung der Erforschung und der künstlerischen Darstellung der Anden im 19. Jahrhundert und vermittelt Eindrücke aus der heutigen geowissenschaftlichen Forschung.

Kontakt

Heinz Peter Brogiato
H_Brogiato(at)ifl-leipzig.de
Tel.: +49 341 600 55-126

Aktuell

Stellenangebote

12.01.2018

Plätze für Pflichtpraktika

Die Abteilung Kartographie und visuelle Kommunikation im IfL bietet jährlich zwei 

Pressemitteilungen

10.01.2018

Hidden Champions: Entwicklungsmotoren abseits der Großstädte?

Welchen Beitrag leisten mittelständische Unternehmen in peripher gelegenen Kleinstädten für eine ausgewogene... 

06.12.2017

IfL entwickelt Webkarten für Bürgerforscher

Neue Online-Tools sollen Bestandsaufnahme der Artenvielfalt erleichtern  

Termine

24.01.2018, Leipzig

Hidden Champions als Impulsgeber für die Kleinstadtentwicklung?

Einladung zum ersten Expertenworkshop im Projekt „Hidden Champions – Stabilisierungs- und Entwicklungsfaktoren von... 

12.02.2018 bis 13.02.2018, Arlington, Virginia (USA)

Zur Resilienz postindustrieller Städte

Internationales Forschungsnetzwerk organisiert Auftakt-Workshop in den USA 

15.02.2018 bis 16.02.2018, Roanoke, Virginia (USA)

Städte "nach dem Niedergang": Urban revival in den USA und Russland

Internationales Netzwerkprojekt startet mit Workshop in den USA