Auf der "Saale" in die Neue Welt

Einer der ersten Anbieter von Pauschalreisen in Deutschland war der Berliner Carl Stangen. Zwischen 1868 und 1899 führte sein Reisebüro 686 Reisen durch, zu den antiken Stätten des Mittelmeerraumes, in den Orient, nach Ostasien, aber auch um die ganze Welt. Die Weltausstellung in Chicago bot den Anlass, 1893 eine Reise quer durch den nordamerikanischen Kontinent anzubieten. Am 6. Mai 1893 lichtete der Schnelldampfer „Saale“ den Anker in Bremerhaven, an Bord 57 Passagiere, die sich den Luxus gönnten, für 5400 Mark die Neue Welt 500 Jahre nach Kolumbus neu zu entdecken.

Ein Mitglied der Gruppe, die sich „Stangen’s Party“ nannte, war William Davignon aus Lüttich. Er kaufte unterwegs Fotografien als Reiseandenken und stellte später ein prachtvolles Fotoalbum mit insgesamt 191 Aufnahmen zusammen. Aus diesem Fundus schöpft die Ausstellung. Sie zeigt Fotografien aus den aufstrebenden Weltstädten New York, Washington und Chicago, aber auch von den Naturwundern im Westen der USA. Die professionellen Aufnahmen von bekannten amerikanischen Fotografen wie Charles Dudley Arnold, Charles Roscoe Savage oder Isaiah West Taber vermitteln einzigartige Impressionen aus den Vereinigten Staaten am Ende des 19. Jahrhunderts.

Kontakt

Heinz Peter Brogiato
H_Brogiato(at)ifl-leipzig.de
Tel.: +49 341 600 55-126

Aktuell

Stellenangebote

18.06.2018

Wiss. Mitarbeiter/in

An der TU Dresden, Fakultät Umweltwissenschaften, Fachrichtung Geowissenschaften, Institut für Geographie, ist an der... 

31.05.2018

Wissenschaftliche Hilfskraft mit B.A.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine  

12.01.2018

Plätze für Pflichtpraktika

Die Abteilung Kartographie und visuelle Kommunikation im IfL bietet jährlich zwei 

Pressemitteilungen

01.06.2018

Historische Foto-Reise durch die USA

IfL zeigt in der Stadtbibliothek Aufnahmen der ersten deutschen Touristen-Tour nach Amerika 1893 

27.04.2018

Neuerscheinung: Der Hainich – Eine landes­­kundliche Bestands­­aufnahme

Aktueller Band der Reihe „Landschaften in Deutschland“ zeichnet umfassendes Bild der Kulturlandschaft im Nordwesten... 

Termine

26.06.2018 bis 27.06.2018, Leipzig

Mobilität, Migration und neue osteuropäische Identitäten in post-Brexit Europa

Zweitägiger Workshop im Rahmen des Leibniz-WissenschaftsCampus "Eastern Europe – Global Area" 

03.07.2018, Leipzig

Heimat als Ort und Prozess

Podiumsdiskussion mit Ministerpräsident Michael Kretschmer 

03.07.2018 bis 05.07.2018, Leipzig

Das östliche Europa in globalen Bezügen

Der Leibniz-WissenschaftsCampus "Eastern Europe – Global Area" (EEGA) und das Leibniz-Institut für Geschichte und...