Wohnwelten im mittleren und östlichen Europa

Die Plakatausstellung zeigt in anschaulicher Weise, wie sich Wohnviertel in Leipzig, Budapest, Sofia, Sankt Petersburg und Vilnius durch die vielfältigen Umbrüche seit 1990 verändert haben und aktuell verändern.

Wer lebt hinter den Hochglanzfassaden der Innenstädte? Warum ist die "Platte“ nach wie vor beliebt? Was zieht die Menschen in das Umland der Städte? – Die Ausstellung hinterfragt Stereotype, stellt gängige Antworten der Wissenschaft auf den Prüfstand und lässt die Bewohner zu Wort kommen. Auf diese Weise entstehen überraschende Einblicke in die unterschiedlichen Alltagswelten in Städten des mittleren und östlichen Europa.

Hervorgegangen ist die Posterschau aus einer länderübergreifenden Vergleichsstudie zum sozialräumlichen Wandel ausgewählter Stadtregionen. Internationale Forscherteams unter der Leitung des IfL gehen der Frage nach, welche Gemeinsamkeiten und Unterschiede ausgewählte Wohnviertel in Budapest, Sofia, St. Petersburg, Vilnius und Leipzig aufweisen.

Die Tafeln mit Texten in Deutsch, Englisch, Ungarisch, Russisch und Bulgarisch war bisher in Vilnius, Pécs, Budapest, Leipzig und Manchester zu besichtigen.

Einen Videobeitrag zur Ausstellung ist hier verfügbar.

Aktuell

Stellenangebote

28.04.2017

Stipendien für Gastaufenthalte in Leipzig, Halle und Jena

Der Leibniz-WissenschaftsCampus »Eastern Europe – Global Area« vergibt 

Pressemitteilungen

24.05.2017

Viele wollen zurück aufs Land

Seit der Jahrtausendwende ist bundesweit jeder fünfte Abgewanderte in seinen Heimatkreis zurückgekehrt. Die höchsten... 

Termine

18.06.2017 bis 21.06.2017, Stockholm

Geographien der Ungleichheit

Auf dem 7th Nordic Geographers Meeting zum Thema "Geographies of Inequalities" vom 18. bis 21. Juni 2017 in Stockholm... 

19.06.2017, Leipzig

Chains of Value – Chains of Power

Gastvortrag von Margarita M. Balmaceda am IfL 

27.06.2017, Leipzig

"Prekariat als Normalzustand"

Vortrag von Dr. Thomas Bürk im Rahmen des Leipziger Geographischen Kolloquiums 

Weitere Mitteilungen

Neue Archivdatenbank im IfL

Die Archiv-Bestände des Leibniz-Instituts für Länderkunde sind seit Ende April über eine neue Online-Datenbank... 

Aus dem ewigen Eis ins Jüdische Museum München

Archiv für Geographie beteiligt sich an der Ausstellung „Never walk alone – Jüdische Identitäten im Sport“