Wohnwelten im mittleren und östlichen Europa

Die Plakatausstellung zeigt in anschaulicher Weise, wie sich Wohnviertel in Leipzig, Budapest, Sofia, Sankt Petersburg und Vilnius durch die vielfältigen Umbrüche seit 1990 verändert haben und aktuell verändern.

Wer lebt hinter den Hochglanzfassaden der Innenstädte? Warum ist die "Platte“ nach wie vor beliebt? Was zieht die Menschen in das Umland der Städte? – Die Ausstellung hinterfragt Stereotype, stellt gängige Antworten der Wissenschaft auf den Prüfstand und lässt die Bewohner zu Wort kommen. Auf diese Weise entstehen überraschende Einblicke in die unterschiedlichen Alltagswelten in Städten des mittleren und östlichen Europa.

Hervorgegangen ist die Posterschau aus einer länderübergreifenden Vergleichsstudie zum sozialräumlichen Wandel ausgewählter Stadtregionen. Internationale Forscherteams unter der Leitung des IfL gehen der Frage nach, welche Gemeinsamkeiten und Unterschiede ausgewählte Wohnviertel in Budapest, Sofia, St. Petersburg, Vilnius und Leipzig aufweisen.

Die Tafeln mit Texten in Deutsch, Englisch, Ungarisch, Russisch und Bulgarisch war bisher in Vilnius, Pécs, Budapest, Leipzig und Manchester zu besichtigen.

Einen Videobeitrag zur Ausstellung ist hier verfügbar.

Aktuell

Stellenangebote

30.08.2017

Wissenschaftliche(r) Mitarbeiter(in) (65 %)

Im IfL ist ab 1. November 2017 eine Stelle als  

03.07.2017

Praktikum für Geflüchtete

Im Rahmen der Wissenschaftsinitiative Integration schreibt das IfL ein  

Pressemitteilungen

19.09.2017

Neoliberale Politik verstärkt Stadt-Land-Gegensatz in Europa

Wissenschaftler präsentieren Handlungsempfehlungen zur nachhaltigen Entwicklung ländlicher Räume in Ostdeutschland und... 

Termine

01.09.2017 bis 07.11.2017, Leipzig

Praktikantenprogramm 2018

Bewerbungen sind bis 6. November 2017 möglich 

27.09.2017 bis 29.09.2017, Leipzig

Coping with uneven development in Europe: Socio-economic and Political Responses to Regional Polarisation

Internationale Konferenz vom 27. bis 29. September 2017 in Leipzig 

29.09.2017 bis 01.10.2017, Leipzig

Practices and Processes of Space-making under the Global Condition

Zweite Jahrestagung des SFB 1199 beschäftigt sich mit der Rolle von Akteuren im Kontext der Globalisierung 

Weitere Mitteilungen

Wissenstransfer leicht gemacht

Handreichungen und Empfehlungen jetzt online verfügbar 

Sebastian Lentz ist neuer Sektionssprecher

Die Sektion B "Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Raumwissenschaften" der Leibniz-Gemeinschaft hat IfL-Direktor...