Leipzig um 1900

Leipzig um 1900

Heinz Peter Brogiato 
Leipzig um 1900 – Teil 1: Die Innenstadt
Kolorierte Ansichtskarten aus dem Archiv des Leibniz-Instituts für Länderkunde
Leipzig 2009, 136 Seiten, 224 farbige Abbildungen, 22 x 24 cm
Lehmstedt Verlag Leipzig
ISBN 978-3-937146-69-0 / 19,90 Euro

In den Jahren um die Wende zum 20. Jahrhundert wurde die Leipziger Innenstadt gewissermaßen neu erbaut. Zahllose Gebäude der Renaissance, des Barock und des Klassizismus wurden rücksichtslos abgerissen. An ihre Stelle traten die Bauten der Gründerzeit und des Historismus. In Leipzig entstanden ganz neue Häusertypen wie Messepaläste, Passagenbauten, Kaufhäuser, Pelzwarenkontore und der Monumentalbau des Hauptbahnhofes. Am Ende dieses Umbauprozesses war aus der kleinen, etwas verschlafenen Stadt eine pulsierende Metropole der Moderne geworden.

Das Buch zeigt 122 kolorierte Ansichtskarten des Leipziger Stadtzentrums und der inneren Vorstädte aus der Zeit von etwa 1900 bis 1920. Sie stammen aus der Sammlung des IfL, die rund 150 000 Einzelkarten umfasst, davon rund 5000 zu Leipzig. Die historischen Ansichten werden ergänzt durch Vergleichsfotos vom heutigen Zustand . Auf diese Weise entsteht ein verblüffend lebendiges Bild der Stadt um die Jahrhundertwende – und von den schweren Schäden, die sie im vergangenen Jahrhundert erlitten hat.

Bestellen

Heinz Peter Brogiato
Leipzig um 1900 – Teil 2: Die Stadtteile 
Kolorierte Ansichtskarten aus dem Archiv des Leibniz-Instituts für Länderkunde
Leipzig 2009, 176 Seiten, 320 farbige Abbildungen, 22 x 24 cm
Lehmstedt Verlag Leipzig
ISBN 978-3-937146-46-1
19,90 Euro

Noch in der Mitte des 19. Jahrhunderts bestand Leipzig aus dem mittelalterlichen Stadtkern, an den sich kleine Vorstädte anschmiegten, die ihrerseits von einem Kranz selbständiger Dörfer umgeben waren. Erst mit der Industrialisierung ab 1870 wuchsen Stadtkern, innere Vorstädte und Dörfer zu einer Großstadt zusammen. Das Buch führt in die Stadtteile – von Connewitz bis Mockau, von Plagwitz bis Paunsdorf, von Liebertwolkwitz bis Lindenau und von Gohlis bis Leutzsch. Den 160 kolorierten Ansichtskarten aus der Zeit zwischen 1900 und 1914 sind auch in diesem Band Vergleichsfotos vom heutigen Zustand gegenübergestellt.

Bestellen

Aktuell

Stellenangebote

18.07.2018

Project Manager (65 %)

The IfL is currently looking for a 

09.07.2018

Studentische / Wissen­schaftliche Hilfskraft (m/w)

Im IfL ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als 

09.07.2018

Studentische Hilfskraft (m/w)

Im IfL ist ab dem 1. Oktober 2018 eine Stelle als 

18.06.2018

Wiss. Mitarbeiter/in

An der TU Dresden, Fakultät Umweltwissenschaften, Fachrichtung Geowissenschaften, Institut für Geographie, ist an der... 

31.05.2018

Wissenschaftliche Hilfskraft mit B.A.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine  

Pressemitteilungen

09.07.2018

Volkswagen-Stiftung bewilligt 920.000 Euro für Forschungsprojekt

Internationales Vorhaben unter Leitung des Leibniz-Instituts für Länderkunde (IfL) befasst sich mit neuen Ansätzen für... 

17.06.2018

Kulturerbe historische Karten

IfL stellt 1400 Datensätze zur freien Verfügung – Projekt "Leibniz Maps" bietet Orientierungshilfen 

Termine

16.09.2018 bis 18.09.2018, Kiew, Ukraine

Eurasische Städte und Regionen im Wandel

Konferenz innerhalb des Forschungsprojekts "Shifting paradigms – towards participatory and effective urban planning in... 

24.09.2018 bis 27.09.2018, Leipzig

Sommerschule mit Journalisten

Der Leibniz-WissenschaftsCampus »Eastern Europe – Global Area« (EEGA) lädt Wissenschaftler und Medienvertreter aus... 

22.10.2018 bis 23.10.2018, St. Petersburg, Russland

Urbane und regionale Resilienz: Erfolgsstrategien

RSA Russland-Konferenz 2018