Ritter der Lüfte

Heinz Peter Brogiato (Hrsg.)
Ritter der Lüfte. Ballonfahrten um 1900
Leipzig 2006. 128 S., 45 Abb.
Lehmstedt Verlag Leipzig
ISBN 3-937146-31-8 / 16,90 Euro
(vergriffen)

Nach "Mitteldeutschland in frühen Luftbildern" (2005) ist im Leipziger Lehmstedt-Verlag ein zweites Buch mit Fotografien aus der Sammlung Ernst Wandersleb des Archivs für Geographie erschienen. Es zeigt weitere Luftaufnahmen von Berlin, Köln, München und anderen Städten sowie Fotografien rund um den Ballonsport vor dem Ersten Weltkrieg: Startvorbereitungen, Füllen der Ballonhülle, Start und Aufstieg, Begegnungen mit anderen Ballonen, Landung und Abtransport. Die Fotografien dokumentieren eindrucksvoll, welche Faszination der Ballonsport vor einhundert Jahren auf Aktive wie Zuschauer ausgeübt hat.

Alle Bilder werden in Kurztexten beschrieben. Daneben enthält der Band drei literarische Geschichten: die Erzählung "Mein erster Flug", in welcher der Prager Journalist Richard Katz eine Ballonfahrt von Aussig an der Elbe nach Hamburg schildert, die phantastische Geschichte "Ein Drama in den Lüften" von Jules Verne sowie einen Zeitungsbericht von Wandersleb von 1934 über die Anfänge der "Thüringer Freiballonfahrten".

Aktuell

Pressemitteilungen

06.01.2020

SFB 1199 geht in zweite Förderphase

Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Länderkunde mit geographischen Fragestellungen beim Sonderforschungsbereich... 

15.11.2019

Forschungsvorhaben über Wismut-Erbe gestartet

Am IfL angesiedeltes Vorprojekt erarbeitet methodische und inhaltliche Konzepte 

Termine

28.01.2020, Berlin

"Urbaner Aktivismus in Osteuropa"

Diskurs am 28. Januar 2020 in der Volksbühne Berlin / IfL-Wissenschaftlerin Lela Rekhviashvili als Mitdiskutantin auf... 

28.02.2020, Berlin

"Jenseits der Metropolen: Chance oder Fluch für die Wirtschaft?"

IfL-Forscher Martin Graffenberger als Podiumsgast beim "Grünen Wirtschaftskongress" der Bundestagsfraktion Bündnis 90 /... 

15.05.2020 bis 16.05.2020, Leipzig

Workshop "Conjunctural Geographies of Post­socialist and Postcolonial Conditions: Theory Thirty Years after 1989"

Vorschläge für Beiträge können bis 30. Januar 2020 eingereicht werden. 

Wir verwenden Cookies, um unsere Website für Sie optimal zu gestalten.

Zur Analyse nutzen wir den Webdienst Matomo. Ihre persönlichen Daten – darunter Ihre IP-Adresse – werden vor der Verarbeitung anonymisiert. Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.