Open Access

Das IfL fühlt sich dem Open-Access-Gedanken im Sinne der Berliner Erklärung über offenen Zugang zu wissenschaftlichem Wissen verpflichtet. Die Erklärung wurde entworfen, um – wie es in deren Vorwort heißt – „das Internet als Instrument für eine globale Basis wissenschaftlicher Kenntnisse und geistiger Reflexion zu fördern und um die Maßnahmen zu benennen, die von Politikern, Forschungsorganisationen, Förderinstitutionen, Bibliotheken, Archiven und Museen bedacht werden sollten". Am IfL ist Open Access ein wissenschaftspolitisch wichtiger Bestandteil seines Auftrags, die eigenen Forschungsergebnisse in der akademischen Welt zu diskutieren und zu verbreiten.

Bereits seit 2012 ist die vom IfL herausgegebene Zeitschrift Europa Regional zusätzlich zur Printausgabe kostenlos im Internet zugänglich und im Volltext auf www.ifl-leipzig.de abrufbar. Alle Beiträge der referierten Zeitschrift mit Schwerpunkt auf regionalgeographischen Themen werden im Social Science Open Access Repository (SSOAR) von GESIS – Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften gemeldet. Dadurch ist die Langzeitarchivierung der Artikel gesichert, die außerdem eine URN (Uniform Resource Name) erhalten und damit eindeutig und dauerhaft identifizierbar sind.

Das IfL plant, auch die älteren Aufsätze der vierteljährlich erscheinenden Zeitschrift online zu veröffentlichen und für ihre dauerhafte Zugänglichkeit im Repositorium SSOAR zu sorgen. Die vom IfL herausgegebene Reihe forum ifl  erscheint seit Heft 18 (2012) ebenfalls sowohl auf Papier als auch frei verfügbar im Internet. Hinzu kommen die Online-Angebote des IfL wie etwa die Internetzeitschrift Nationalatlas aktuell mit regelmäßig erscheinenden Kartenbeiträgen zu einem aktuellen Thema.

Aktuell

Stellenangebote

28.04.2017

Stipendien für Gastaufenthalte in Leipzig, Halle und Jena

Der Leibniz-WissenschaftsCampus »Eastern Europe – Global Area« vergibt 

Pressemitteilungen

24.05.2017

Viele wollen zurück aufs Land

In Deutschland kehrt jeder fünfte Abgewanderte wieder in seinen Heimatkreis zurück. Die höchsten Rückkehrquoten haben... 

Termine

18.06.2017 bis 21.06.2017, Stockholm

Geographien der Ungleichheit

Auf dem 7th Nordic Geographers Meeting zum Thema "Geographies of Inequalities" vom 18. bis 21. Juni 2017 in Stockholm... 

19.06.2017, Leipzig

Chains of Value – Chains of Power

Gastvortrag von Margarita M. Balmaceda am IfL 

27.06.2017, Leipzig

"Prekariat als Normalzustand"

Vortrag von Dr. Thomas Bürk im Rahmen des Leipziger Geographischen Kolloquiums 

Weitere Mitteilungen

Neue Archivdatenbank im IfL

Die Archiv-Bestände des Leibniz-Instituts für Länderkunde sind seit Ende April über eine neue Online-Datenbank... 

Aus dem ewigen Eis ins Jüdische Museum München

Archiv für Geographie beteiligt sich an der Ausstellung „Never walk alone – Jüdische Identitäten im Sport“